Paul McCartneys "Lyrics":Die Tagebücher, die er nie führte

Lesezeit: 5 min

Nur in Zusammenhang mit der akt. Rezension!

Fabelhaft nonchalant: Paul McCartney 1980.

(Foto: Linda McCartney/Paul McCartney)

Paul McCartney hat doch noch seine Autobiografie geschrieben - getarnt als opulenter Bildband und liebevoll kommentierte Songtextsammlung.

Von Joachim Hentschel

Ein Buch mit den Songtexten von Paul McCartney, das ist auf den ersten Blick ein bisschen so wie die Antwort, die Ringo Starr ganz früher auf die Interviewfrage gab, was die Beatles denn von Beethoven hielten: "Wir mögen ihn, vor allem seine Gedichte." Viel ist gesagt und geschrieben worden über die Brillanz des Komponisten und Musikarrangeurs McCartney, über sein souveränes Händchen für Genres, vom Weihnachtslied über den James-Bond-Song bis zum Heavy-Rock.

SZ-Plus-Abonnenten lesen auch:
Couple in love; trennung auf probe
Liebe und Partnerschaft
»Bei einer Trennung auf Probe kann man Luft holen«
Digitale Währungen
Der Krypto-Crash
People reading books and walking; 100 Bücher fürs Leben
Literatur
Welches Buch wann im Leben das richtige ist
Entspannung. Schatten einer junge Frau im Abendlicht. Symbolfoto Jesolo Venetien Italien *** Relaxation shadow of a youn
Meditieren lernen
"Meditation deckt auf, was ohnehin schon in einem ist"
Vizepräsident Mike Pence in seinem Versteck während des Sturms aufs Kapitol am 6. Januar 2021. Die Randalierer verpassten ihn nur um wenige Meter.
Anhörung zum Sturm aufs US-Kapitol
"Eine akute Gefahr für die amerikanische Demokratie"
Zur SZ-Startseite
Süddeutsche Zeitung
  • Twitter-Seite der SZ
  • Facebook-Seite der SZ
  • Instagram-Seite der SZ
  • Mediadaten
  • Newsletter
  • Eilmeldungen
  • RSS
  • Apps
  • Jobs
  • Datenschutz
  • Abo kündigen
  • Kontakt und Impressum
  • AGB