bedeckt München

Paris Hilton liest:Knast-Kanon der Weltliteratur

Paris Hilton war letzte Woche noch einkaufen: Keine Klamotten, Bücher! Wir wissen, welche Werke der Weltliteratur auf dem Knast-Kommödchen liegen. Von Franziska Seng

14 Bilder

paris hilton gefängnis literatur

Quelle: SZ

1 / 14

Fjodor Michailowitsch Dostojewskij: Verbrechen und Strafe. Durch die 800 Seiten musst du dich hindurch quälen Paris, aber dann wirst selbst du, die du beim Gouverneur um Nachsicht betteln wolltest, wie Rodion Raskolniokoff einsehen: Strafe muss sein. Okay? Dann bist du auch bereit für die literarischen Highlights, die in den kommenden Tagen dein Leben bereichern werden...

Foto: AP

paris hilton gefängnis literatur

Quelle: SZ

2 / 14

Michel Foucault: Überwachen und Strafen. Die Geburt des Gefängnisses. Wer bin ich? Was tue ich? Wo bin ich überhaupt? Zumindest die letzte Frage dürfte nach Lektüre von Foucaults Klassiker über unser modernes Strafsystem beantwortet sein. Beruhigend dabei: Im Grunde haben wir das alles schon gesehen. Michel Foucaults Erkenntnis: "Was ist daran verwunderlich, wenn das Gefängnis den Fabriken, den Schulen, den Kasernen, den Spitälern gleicht, die allesamt den Gefängnissen gleichen?"

Foto: AFP

paris hilton gefängnis literatur

Quelle: SZ

3 / 14

Wie war das nochmal mit dem Plattenvertrag? Egal, das muss auf jeden Fall mit: Kara Farim: Nur für Anfänger: Gesang. Eine Umfassende, reich bebilderte Anleitung zum Singen.

Abb.: Bosworth Verlag

paris hilton gefängnis literatur

Quelle: SZ

4 / 14

Alan Sillitoe: Die Einsamkeit des Langstreckenläufers. Die Erzählung aus der Jugenderziehungsanstalt gehört zu den kleinen großen Meisterwerken der zeitgenösischen Literatur. Spielt zwar im Arbeitermilieu, aber vielleicht findet die bisher etwas träge wirkende Paris im Ausdauersport einen neuen Lebenssinn?

Foto: dpa

paris hilton gefängnis literatur

Quelle: SZ

5 / 14

Giacomo Casanova: Memoiren. Ja, den hat's wirklich gegeben. Er hat es sogar als einziger geschafft, aus den legendären Bleikammern Venedigs auszubrechen. Vielleicht kann sich Paris von ihm ein paar Kniffe abgucken? Außerdem gibt der große Lebemann unverwüstliche Tipps zum Leben, Lieben und Geld ausgeben für die Zeit nach dem Knast.

Foto: Neuer Kaiser Verlag

paris hilton gefängnis literatur

Quelle: SZ

6 / 14

Giovanni Battista Piranesi: Kerkerszenen. Nach der anstrengenden Lektüre zur Abwechslung ein paar nette Bilderchen. Zwar leider in schwarz-weiß, aber vielleicht leiht dir jemand Farbstifte, dann kannst du die Szenen bunt ausmalen.

Foto: wikipedia.de

paris hilton gefängnis literatur

Quelle: SZ

7 / 14

Friedrich Schiller: Maria Stuart. Jetzt bloß nicht den Kopf verlieren, Paris! Von Schillers Königinnen-Drama-Drama-Drama kannst du lernen, wie man mit intrigantem Personal fertig wird, bei Zickenalarm die Oberhand behält und auch ohne Make-Up seine sittliche Schönheit bewahren kann.

Foto: AP

paris hilton gefängnis literatur

Quelle: SZ

8 / 14

Rosemarie Meier-Dell'Olivio: Schreiben wollte ich schon immer. So klappt's auch mit den perfekten Knast-Memoiren. Und die ganzen positiven Nebenwirkungen - wieso hat man uns das nicht früher gesagt?

Abb.: Oesch Verlag

paris hilton gefängnis literatur

Quelle: SZ

9 / 14

Ovid: Epistulae ex ponto. Kaiser Augustus waren Ovids dichterische Ergüsse zu pornographisch, er verbannte ihn nach Tomi, ein Kaff am Schwarzen Meer. Das kann man vielleicht vergleichen mit dem heutigen Wladiwostok. Ovid schrieb verbitterte Briefe nach Rom, durfte aber trotzdem nie wieder zurück. Also Kopf hoch: Was sind dagegen 23 Tage? Deswegen kann man sich auch voller Vorfreude...

Abb.: Reclam

paris hilton gefängnis literatur

Quelle: SZ

10 / 14

...der informativen Lektüre von Ovids Beziehungsratgeber widmen. Aufgrund dessen er am Schwarzen Meer gelandet ist.

Abb.: Insel Verlag

paris hilton gefängnis literatur

Quelle: SZ

11 / 14

Max Frisch: Fragebogen. Im Grunde zeigt Paris ja meistens, dass sie die Fragen der Journalisten unendlich anöden. Gibt ungern Antworten. Innerlich jedoch freut sie sich über die Anteilnahme an ihrer Person. Und im Gefängnis? Ohne Journalisten? Ganz einfach, man nimmt Max Frischs Fragebogen und interviewt sich selbst. Etwa Frage 25: "Möchten Sie lieber gestorben sein oder noch eine Zeit leben als gesundes Tier? Und als welches?" - "Na klar, weiterleben! Als Tinkerbell!"

Foto: AP

paris hilton gefängnis literatur

Quelle: SZ

12 / 14

Boethius: Der Trost der Philosophie. Die ultimative Knast-Literatur, verfasst vom spät-antiken Philosophen Boethius, als dieser im Gefängnis auf sein Todesurteil warten musste. Am schönsten im lateinischen Original zu lesen!

Abb.: wikipedia.de

paris hilton gefängnis literatur

Quelle: SZ

13 / 14

Jean-Paul Sartre: Geschlossene Gesellschaft. Für Sartres existentialistisches Stück ist Paris die Idealbesetzung: Sie kennt sich als In-Party-Girl aus mit geschlossenen Gesellschaften, außerdem ist sie im Hotel aufgewachsen, wo das Stück schließlich irgendwie spielt. Das lädt ein zum Rollenspiel mit den Zellennachbarinnen und verspricht unendliche, nie zu vergehen scheinende Stunden höllischen Spaßes.

Foto: Reuters

paris hilton gefängnis literatur

Quelle: SZ

14 / 14

Rainer Maria Rilke: Der Panther. Im Jardin des Plantes, Paris. Nein, die Aussage des Gedichtes lautet nicht: Kauf dir einen neuen Pelz oder adoptiere eine Raubkatze aus dem Zoo. Rilkes Gedicht ist kurz und reimt sich, also ideal, um es auswendig zu lernen. 23 Tage müssen dafür wirklich reichen:

Der Panther

Sein Blick ist vom Vorübergehn der Stäbe so müd geworden, dass er nichts mehr hält. Ihm ist, als ob es tausend Stäbe gäbe und hinter tausend Stäben keine Welt.

Der weiche Gang geschmeidig starker Schritte, der sich im allerkleinsten Kreise dreht, ist wie ein Tanz von Kraft um eine Mitte, in der betäubt ein großer Wille steht.

Nur manchmal schiebt der Vorhang der Pupille sich lautlos auf -. Dann geht ein Bild hinein, geht durch der Glieder angespannte Stille - und hört im Herzen auf zu sein.

Foto: AP

Bildauswahl und Text: Franziska Seng

Zur SZ-Startseite