Philosophie des Verzichts:Weniger wollen

Philosophie des Verzichts: Bei der Klimakrise plädiert Otfried Höffe für Panikverzicht: Ausgetrocknete Sandbank der Donau bei Mariaposching im Juli 2022.

Bei der Klimakrise plädiert Otfried Höffe für Panikverzicht: Ausgetrocknete Sandbank der Donau bei Mariaposching im Juli 2022.

(Foto: Armin Weigel/dpa)

Der Tübinger Philosoph Otfried Höffe feiert die Selbstbeschränkung. Welcher Gewinn liegt im Verzicht?

Von Gustav Seibt

Zwei Bücher sind noch kein Trend, aber vielleicht ist es doch kein Zufall, dass nach Eva von Redeckers Meditation über "Bleibefreiheit" jetzt schon die nächste anspruchsvolle Philosophie der Selbstbescheidung erscheint. Redecker schlägt vor, den Freiheitsbegriff von räumlicher Mobilität auf Verfügung über freie Zeit umzustellen, mit allen Gewinnen an Betrachtsamkeit und Achtsamkeit, die damit möglich werden. Da klang uckermärkisches Lockdown-Landleben vor dem weiteren Horizont des Klimawandels nach, der Gewinn für ungeduldigere Zeitgenossen bestand nicht zuletzt in anregenden Lektürelisten.

Zur SZ-Startseite

SZ PlusPsychologie
:Mehr Gefühl in der Krise, bitte

Prinzip Hoffnung oder lieber gleich alle Nachrichten ausschalten? Wie man es schafft, die Klimakrise weniger zu verdrängen - und dabei trotzdem gut gelaunt zu bleiben.

Lesen Sie mehr zum Thema

Jetzt entdecken

Gutscheine: