Oskar-Barnack-Preis 2010Die kalten Jahre sind vorbei

Leere Strände, geschlossene Fabriken: Jens Olof Lastheins Fotos zeigen die Kaukasus-Republik Abchasien. Dafür wird er mit dem Oskar-Barnack-Preis für Fotografie ausgezeichnet.

Leere Strände, geschlossene Fabriken: Der schwedische Fotograf Jens Olof Lasthein zeigt in einer preisgekrönten Fotoreportage, dass die von Georgien abtrünnige Kaukasus-Republik Abchasien seit dem Ende des Kalten Krieges noch immer wie eingefroren ist.

Der erste Preis des Fotowettbewerbs Leica Oskar Barnack Preis 2010 geht in diesem Jahr an den schwedischen Fotografen Jens Olof Lasthein. Seine prämierte Fotostrecke trägt den Titel "Waiting for the future - pictures from Abkhazia", sie erzählt von den Menschen in Abchasien - einem Flecken Erde zwischen Kaukasus und Schwarzem Meer.

1. Juni 2010, 09:422010-06-01 09:42:34 © sueddeutsche.de/kar