Oscars Regeln bleiben

Die Amerikanische Filmakademie wird trotz heftiger Debatten in Hollywood die Bewerbungsregeln für die Oscarverleihung nicht ändern. Damit können Produktionen von Streamingdiensten wie Netflix weiterhin nominiert werden, wenn sie, wie alle anderen Bewerber auch, mindestens eine Woche lang in Los Angeles im Kino gelaufen sind. Das teilte die Akademie nach ihrer Vorstandssitzung am Dienstag mit. Außerdem kündete sie die Umbenennung der Kategorie "Bester ausländischer Film" in "Bester internationaler Film" an. SZ