Manchester by the Sea

Mit sechs Nominierungen hat auch "Manchester by the Sea" gute Oscar-Chancen. Casey Affleck spielt darin einen traumatisierten Hausmeister, der nach dem Tod seines Bruders in seinen Heimatort zurückkehrt, wo er sich anfangs noch unwillig um seinen nun vaterlosen Neffen kümmert. Eine exemplarische Existenz, in deren Seele nichts mehr sei, wie SZ-Kritiker Tobias Kniebe schreibt.

Affleck ist zum zweiten Mal für einen Oscar nominiert. Außer ihm können auch Michelle Williams, die eine trauernde Mutter spielt, und Filmneffe Lucas Hedges auf eine Auszeichnung hoffen. Außerdem nominiert: Regisseur Kenneth Lonergan.

Bild: AP 23. Februar 2017, 10:392017-02-23 10:39:10 © SZ.de/cag/doer/ghe