bedeckt München 26°

Oper:So vernünftig wie eine Sandsteinmauer

Ein "Don Giovanni", eine "Carmen", ein "Rake's Progress" und ein "Pinocchio": Das Opernfestival in Aix-en-Provence durchschreitet die Welt der Leidenschaften.

Von Reinhard J. Brembeck

Gerade noch stand Don Giovanni umtost von Mozarts Musik und verklärt wie ein auferstandener Christus auf der Open-Air-Bühne im Erzbischofspalast. Doch jetzt, um halb zwei Uhr in der Nacht, herrscht nichts als Ruhe. Die Sandsteinfassaden der historischen Altstadt von Aix-en-Provence wirken noch verschlossener und abweisender, als sie es in der Hitze des Tages tun. Die schmucklosen hölzernen Fensterläden, von denen schon lange die Farbe abblättert, scheinen schon seit Jahren nicht mehr geöffnet worden zu sein. Genauso tot sind die vielen Geschäfte, die ansonsten die Stadt in eine fade Einkaufsmeile für Touristen verwandeln. Selbst die unermüdlichen Restaurants, Bistros und Cafés haben fast alle geschlossen. Nur gelegentlich ist das Klappern von Absätzen in der nächtlichen Ruhe zu hören: versprengte Opernbesucher auf dem Weg in ihre Hotels.

SZ-Plus-Abonnenten lesen auch:
Eric Adams, Democratic candidate for New York City Mayor, looks on during a campaign appearance in Brooklyn, New York
New York vor der Bürgermeisterwahl
Konservativer als gedacht
Freundinnen
Corona und Freundschaft
Es waren einmal zwei Freundinnen
Coins sorted by value Copyright: xAlexandraxCoelhox
Geldanlage
Warum ETF-Anleger jetzt aktiv werden müssen
Mihama nuclear power plant in Japan File photo taken April 24, 2021, shows Fukui Gov. Tatsuji Sugimoto (L) visiting the
Atomkraft
Japans strahlende Zukunft
Gesundheit
Wie verliert man 45 Kilo?
Zur SZ-Startseite
Süddeutsche Zeitung
  • Twitter-Seite der SZ
  • Facebook-Seite der SZ
  • Instagram-Seite der SZ
  • Mediadaten
  • Newsletter
  • Eilmeldungen
  • RSS
  • Apps
  • Jobs
  • Datenschutz
  • Kontakt und Impressum
  • AGB