Oper Hier mordet die Musik

Erdbeben. Träume; Oper Stuttgart

Die Menschheit ballt sich zum Mob und wütet in Wohlstandsruinen: Szene aus Jossi Wielers Uraufführung von Toshio Hosokawas neuem Stück "Erdbeben. Träume". Das Bühnenbild ist von Anna Viebrock.

(Foto: A.T. Schaefer)

Jossi Wieler inszeniert mit Toshio Hosokawas Höllenfantasie "Erdbeben. Träume" die letzte Oper vor seinem Abschied aus Stuttgart.

Von Reinhard J. Brembeck

Toshio Hosokawa, das beweist sein gerade in Stuttgart uraufgeführtes Stück "Erdbeben. Träume", ist der derzeit beste Opernkomponist auf dieser Erde. Denn anders als die meisten seiner Kollegen kann er den menschheitsumfassenden Anspruch der Gattung tatsächlich durch seine Musikerfüllen.

Toshio Hosokawa setzt nicht, wie so oft in der Oper üblich, seine kleinen privaten Gefühle absolut und stellt sie dann als Wunderwerke aus. Er begnügt sich auch nicht wie so viele seiner Vorgänger mit einer Liebesgeschichte. Nein, er hält in "Erdbeben. ...