Oper:Hier mordet die Musik

Lesezeit: 4 min

Erdbeben. Träume; Oper Stuttgart

Die Menschheit ballt sich zum Mob und wütet in Wohlstandsruinen: Szene aus Jossi Wielers Uraufführung von Toshio Hosokawas neuem Stück "Erdbeben. Träume". Das Bühnenbild ist von Anna Viebrock.

(Foto: A.T. Schaefer)

Jossi Wieler inszeniert mit Toshio Hosokawas Höllenfantasie "Erdbeben. Träume" die letzte Oper vor seinem Abschied aus Stuttgart.

Von Reinhard J. Brembeck

Toshio Hosokawa, das beweist sein gerade in Stuttgart uraufgeführtes Stück "Erdbeben. Träume", ist der derzeit beste Opernkomponist auf dieser Erde. Denn anders als die meisten seiner Kollegen kann er den menschheitsumfassenden Anspruch der Gattung tatsächlich durch seine Musik erfüllen.

SZ-Plus-Abonnenten lesen auch:
Atomare Bedrohung
Putins brutalste Waffe
Ferdinand von Schirach
Ferdinand von Schirach
"Es gibt wohl eine Begabung zum Glück - ich habe sie nicht"
Soziale Ungleichheit
"Im Laufe des Lebens werden wir unzufriedener - aber die einen mehr als die anderen"
Tahdig
Essen und Trinken
Warum Reis das beste Lebensmittel der Welt ist
Liz Truss als Boxkämpferin auf einem Wandgemälde in Belfast
Großbritannien
Wie eine Fünfjährige, die gerade gegen eine Tür gelaufen ist
Zur SZ-Startseite
Süddeutsche Zeitung
  • Twitter-Seite der SZ
  • Facebook-Seite der SZ
  • Instagram-Seite der SZ
  • Mediadaten
  • Newsletter
  • Eilmeldungen
  • RSS
  • Apps
  • Jobs
  • Datenschutz
  • Abo kündigen
  • Kontakt und Impressum
  • AGB