Deutscher Kulturrat:Dauersender ohne Botschaft

Lesezeit: 3 min

Ein Arbeiter beim Übermalen von Überresten der Documenta 15. (Foto: Uwe Zucchi/dpa)

Fast täglich äußert sich Olaf Zimmermann in den Medien – zuletzt mit der wirren These, unpolitische Künstler seien schuld am Rechtsruck. Was macht seine Organisation „Deutscher Kulturrat“?

Von Jörg Häntzschel

Olaf Zimmermann macht seinen Job hervorragend. Er kann über die Gefahren des Klimawandels genauso sprechen wie über die katholische Kirche oder „Potenziale von Games in der Wertebildung“. Stehen Wahlen an, ruft er zur Unterstützung demokratischer Parteien auf, und wenn ein rassistischer Anschlag verübt wird, klar, dann verurteilt Zimmermann ihn. Zimmermann ist immer im richtigen Moment bestürzt, enttäuscht oder zuversichtlich.

Zur SZ-Startseite

SZ PlusPop und Heimat
:Protest oder völkischer Kitsch?

Die Renaissance der handgezupften Musik zwischen Andreas Gabalier, Beyoncé , „Santiano“ und Lana Del Rey führt zu schwerwiegenden Missverständnissen.

Von Joachim Hentschel

Lesen Sie mehr zum Thema

Jetzt entdecken

Gutscheine: