Die Stasi über Olaf Scholz:Neues von gestern

Die Stasi über Olaf Scholz: Noch mit Locken auf und sozialistischen Flausen im Kopf: Olaf Scholz auf dem Juso-Bundeskongress 1984 in Bad Godesberg.

Noch mit Locken auf und sozialistischen Flausen im Kopf: Olaf Scholz auf dem Juso-Bundeskongress 1984 in Bad Godesberg.

(Foto: Gladstone/CC BY-SA 4.0)

Die Akten der Stasi über den Kanzler? Wenig brisant. Wäre da nicht ein Schlagwort, das Assoziationen weckt.

Von Willi Winkler

Wenn Olaf Scholz seit ein paar Tagen wenigstens ein Schatten von Verruchtheit umgibt, dann hat er das nicht nur der Bild-Zeitung zu verdanken, die aus seiner Stasi-Akte zitieren konnte. Zwischen den knallhart recherchierten Details ("Er übt die Tätigkeit eines Anwaltes in Hamburg aus" und "alter Politprofi, der in der Organisation großen Einfluß hat"), die beim bösesten Willen nichts Abträgliches über den heutigen Kanzler zum Vorschein bringen, tauchte ein Wort auf, das wie ein Eishauch aus einem frühen James Bond wirkt: Stamokap. Raunend wurde es sogleich herumgereicht: Sta-mo-Kap -("Staatsmonopolistischer Kapitalismus"), Scholz war beim Stamokap.

Zur SZ-Startseite
Bundestag- Bundesministervereidigung

SZ PlusKabinett ohne Gott
:"So wahr mir Gott helfe" - oder auch nicht

In Deutschland wird schon noch geglaubt, aber nicht mehr unbedingt an Gott. Der neue Kanzler und seine Kabinettsriege verzichteten erstaunlich häufig auf Hilfe von oben. Das wäre mal ein Skandal gewesen.

Lesen Sie mehr zum Thema

Jetzt entdecken

Gutscheine: