USA:Gerechtfertigter Tabubruch oder reine Polemik?

Lesezeit: 4 min

Trauriger Einblick in amerikanische Befindlichkeiten: Alexandria Ocasio-Cortez und die Frage, ob man die Auffanglager für illegale Einwanderer an der US-mexikanischen Grenze mit Konzentrationslagern vergleichen kann.

Von Andrian Kreye

Als die Abgeordnete des 14. New Yorker Kongresswahlbezirkes und Hoffnungsträgerin der amerikanischen Progressiven, Alexandria Ocasio-Cortez, vor zweieinhalb Wochen in einem Instagram-Video die Auffanglager für illegale Einwanderer an der US-mexikanischen Grenze mit Konzentrationslagern verglich, war der Protest vor allem unter Konservativen heftig. Noch dazu, weil sie ihren Vergleich mit dem Slogan "Never Again" unterstrichen hatte.

SZ-Plus-Abonnenten lesen auch:
Frauen und Alkoholismus
Jung, weiblich, Alkoholikerin
Radfahren und Gesundheit
"Es gibt tatsächlich eine sportliche Prägungsphase"
Planetare Grenzen
Wann ist Weltuntergang?
Karriere
Millennials wollen nicht mehr Chef werden
Wir 4
Sabbatical
Auf Weltreise mit Kindern
Zur SZ-Startseite
Süddeutsche Zeitung
  • Twitter-Seite der SZ
  • Facebook-Seite der SZ
  • Instagram-Seite der SZ
  • Mediadaten
  • Newsletter
  • Eilmeldungen
  • RSS
  • Apps
  • Jobs
  • Datenschutz
  • Kontakt und Impressum
  • AGB