bedeckt München 22°

NS-Raubkunst:Doppelt enteignet

zum 3-spaltigen Interview auf der Feu-2
(Foto: privat)

Anne Webber fahndet mit ihrer Organisation Commission for Looted Art nach von den Nazis enteigneten Bildern. Doch ihr jüngster Erfolg wird durch die frustrierenden Erfahrungen mit den deutschen Behörden getrübt.

In dieser Woche konnte John Graykowski, der Urenkel von Mathilde und Gottlieb Kraus, in Xanten endlich das "Holländische Platzbild" entgegennehmen, acht Jahre nachdem die Commission for Looted Art (CLAE) beim Dombauverein seine Ansprüche auf Rückgabe geltend gemacht hatte. Doch das ist nicht das Ende des Skandals. Anne Webber von der CLAE sagt, dass die bayerische Regierung ihr damaliges Versprechen, die Vorgänge aufzuklären, nicht erfüllt hat.

SZPlus
SZ-Plus-Abonnenten lesen auch:
Teaser image
Stimmung in Sachsen
"Ich habe die Nase voll von Menschenfeindlichkeit"
Teaser image
Tinnitus
"Der Arzt sagte, damit müsse ich jetzt leben"
Teaser image
Online-Dating
Wie ein Vampir
Teaser image
Andriching
Teresa ist tot
Teaser image
Verdachtsfälle in Kita
Hinter dem Häuschen