Nichts geht mehrTV-Eintagsfliegen

Sich von einem Sendekonzept zu verabschieden, das mühsam entwickelt wurde, fällt schwer. Doch da Zeit Geld ist und wenig Zuschauer wenig Geld bedeuten, setzen manche Sender ihre Lieblinge schon nach kurzer Zeit wieder ab. Eine Parade der kurzen Halbwertszeit.

Sich von einem Sendekonzept zu verabschieden, das mühsam entwickelt wurde, fällt schwer. Doch da Zeit Geld ist und wenig Zuschauer wenig Geld bedeuten, setzen manche Sender ihre Lieblinge schon nach kurzer Zeit wieder ab. Eine Parade der kurzen Halbwertszeit.

Der Flop: "Anke Late Night" bei Sat 1 wurde nach fünf Monaten wieder aus dem Programm genommen.

Der Grund: Zu nah an Vorgänger Harald Schmidt, zu hohe Erwartungen an die Nachfolgerin.

Foto: ddp Text: Jennifer Fraczek

20. August 2007, 18:212007-08-20 18:21:00 ©