bedeckt München 22°

Neuer James-Bond-Film "Skyfall":Liebesgrüße aus London

Der neue Bond-Film wurde sehnlichst erwartet - nun kommt "Skyfall" in die deutschen Kinos. Mit einem weltberühmten Regisseur, einem selbstbewussten Bond-Girl und einem neuen Tüftler. Alles über die Frauen, den Schurken und die Sache mit M und Q.

1 / 10

Neuer James-Bond-Film "Skyfall":Das Team

Sam Mendes, Daniel Craig, Berenice Marlohe und Javier Bardem

Quelle: AFP

Der neue Bond-Film wurde sehnlichst erwartet - nun kommt "Skyfall" in die deutschen Kinos. Mit einem weltberühmten Regisseur, einem selbstbewussten Bond-Girl und einem neuen Tüftler. Alles über die Frauen, den Schurken und die Sache mit M und Q.

007 ist ein Einzelkämpfer - in "Skyfall" werden die Einsamkeit und die Überlastung des Agenten auf neue Weise thematisiert. Darsteller Daniel Craig schart dabei ein illustres Team um sich.

Als Regisseur wurde der seit "American Beauty" weltberühmte Sam Mendes verpflichtet. Der britische Oscarpreisträger drehte schon vor zehn Jahren mit Craig das Noir-Drama "Road to Perdition" und hat sich anstatt durch Hyperaktivität mit ausgewählten Filmprojekten an der Spitze gehalten.

Das Drehbuch von "Skyfall" stammt von dem erprobten Autorenteam Neal Purvis und Robert Wade, sie schreiben seit "Die Welt ist nicht genug" (1999) die Bond-Geschichten. Und sie nehmen es mit Humor: Ebenfalls von ihnen stammt das Drehbuch zur Persiflage "Johnny English - Der Spion, der es versiebte" mit Rowan Atkinson alias Mr. Bean. Der dritte "Skyfall"-Autor ist John Logan, bekannt durch Skripts für Filme wie "Gladiator" und "The Last Samurai". 

Die Dame in der Runde ...

Im Bild: Regisseur Sam Mendes und seine Darsteller Daniel Craig, Berenice Marlohe und Javier Bardem am 25. Oktober in Paris

2 / 10

Neuer James-Bond-Film "Skyfall":Das Bond-Girl

Daniel Craig und Berenice Marlohe in "Skyfall"

Quelle: dapd

... ist Bérénice Marlohe, die im 23. Film der 007-Reihe das Bond-Girl mimen darf. Die 33-jährige Französin dürfte den meisten Kinogängern noch unbekannt sein. In ihrer Heimat spielt sie seit 2007 in diversen Fernsehproduktionen, im Kinofilm "Und nebenbei das große Glück" mit Sophie Marceau ist sie in diesem Herbst auch in deutschen Kinos in einer Nebenrolle zu sehen.

Gegen den Begriff "Bond-Girl" hat Marlohe im Übrigen etwas. In der Filmzeitschrift Cinema erklärte sie: "Das ist ein Stempel, mit dem ich nichts anfangen kann" - ihre Figur Sévérine sei eine Frau, "die sich nicht durch das Herumlaufen im Bikini definiert". Trotzdem gibt sie den Bikini von Ur-Bond-Girl Ursula Andress als ihr liebstes Bond-Girl-Outfit aller Zeiten an.

Im Bild: Daniel Craig und Berenice Marlohe als Severine in "Skyfall"

3 / 10

Neuer James-Bond-Film "Skyfall":Der Schurke

Daniel Craig und Javier Bardem in "Skyfall"

Quelle: dapd

Wo ein Bond, da auch ein Schurke. Die 007-Reihe hat eine lange Reihe finsterer Gestalten hervorgebracht, die eines eint: eine schwarze Seele und der Wunsch nach Weltherrschaft oder Zerstörung.

In "Skyfall" tritt einer der meistgelobten Kinostars der letzten Jahre die Nachfolge von Gerd Fröbe, Curd Jürgens und Christopher Lee an: Javier Bardem. Der 43-jährige Spanier, Ehemann von Kollegin Penelope Cruz, hat unter der Regie der Coen-Brüder in "No Country for Old Men" eindrucksvoll bewiesen, wie gut er einen Psychopathen mimen kann. Seine weniger erschreckenden Seiten sind in Filmen wie "Vicky Christina Barcelona" von Woody Allen oder "Das Meer in mir" zu bewundern.

Als Raoul Silva darf Bardem einmal mehr den Bösen verkörpern. Als Bonds Gegenspieler in "Skyfall" plant er Terroranschläge und Hackerangriffe auf Großbritannien und ist, wie sich zeigt, auf einem ganz persönlichen Rachefeldzug gegen M.

Für Aufsehen sorgte  im Vorfeld des Kinostarts eine Szene: Der blondgefärbte Silva berührt den gefesselten Bond lasziv an der Brust.

Im Bild: Daniel Craig und Javier Bardem als Silva in "Skyfall"

4 / 10

Neuer James-Bond-Film "Skyfall":Die Sache mit M

Judi Dench und Daniel Craig bei Madame Tussauds

Quelle: ap

Apropos Rachefeldzug gegen M: Die Chefin des Geheimdienstes MI6 - und somit direkte Vorgesetzte von Bond - wird auch in "Skyfall" wieder von Dame Judi Dench gespielt. Einst Mitglied der "Royal Shakespeare Company" und bekannt durch Historienfilme, ist die Oscar-Preisträgerin seit "Golden Eye" (1995) in der Rolle von "M" zu sehen.

Die Beziehung zu Bond hat seither mehrere Stadien durchlaufen. Während Denchs M in ihrem ersten Auftritt noch Pierce Brosnan erklärte, sie halte ihn für einen "frauenverachtenden Dinosaurier" und "ein Relikt aus dem kalten Krieg", haben sich Bond und seine Chefin inzwischen angenähert. Sie vertraut ihm mehr, er (mittlerweile in Gestalt von Craig) konnte sich in "Ein Quantum Trost" auf sie verlassen. Inzwischen sehen viele eine Mutter-Sohn-Beziehung darin. Die Vergangenheit von M steht denn auch im Mittelpunkt von "Skyfall".

Soviel sei verraten: Als Nachfolger wird in "Skyfall" Gareth Mallory (gespielt von Ralph Fiennes) eingeführt.

Noch eine Frau ...

Im Bild: Dame Judi Dench und Daniel Craig in neuer Deko im weltberühmten Wachsfigurenkabinett von Madame Tussauds in London

5 / 10

Neuer James-Bond-Film "Skyfall":Die Kollegin

Naomie Harris und Daniel Craig in "Skyfall"

Quelle: dapd

... beschäftigt Bond in "Skyfall": Eve, ebenfalls Spionin im britischen Dienst. Dumm nur, dass sie ihn zu Beginn der Geschichte - auf telefonische Weisung einer überforderten M - bei einer Verfolgungsjagd anstelle des eigentlichen Ziels anschießt. Es wird nicht die letzte Begegnung der beiden sein.

Gespielt wird Eve von Naomie Harris, einer 36-jährigen Britin jamaikanischer Abstammung. Das Gesicht wirkt bekannter als das von Bond-Girl Sévérine alias Berenice Marlohe. Zu sehen war Harris in deutschen Kinos unter anderem bereits im Horror-Erfolg "28 Days Later", als Tia Dalma in zwei Filmen der "Fluch der Karibik"-Reihe und in der Neuverfilmung von "Miami Vice" mit Colin Farrell und Jamie Foxx.

Und ein weiterer Kollege wird Bon zur Seite gestellt: ein Q für das 21. Jahrhundert ....

Im Bild: Naomie Harris als Eve und Daniel Craig in "Skyfall"

6 / 10

Neuer James-Bond-Film "Skyfall":Der Waffenmeister

Ben Whishaw und Daniel Craig in "Skyfall"

Quelle: Sony Pictures

Ihn ersetzt zu sehen, war für viele Bond-Fans die unerfreulichste Neuerung in der 007-Reihe: Von "Liebesgrüße aus Moskau" mit Sean Connery bis "Die Welt ist nicht genug" mit Pierce Brosnan verkörperte Desmond Llewelyn den Waffenmeister des Agenten. Genüsslich führte er immer neue Tricks und tödliche Spielereien vor und war sichtlich zerknirscht, wenn Bond die Gadgets nach dem Einsatz gar nicht oder völlig ramponiert ins Hauptquartier zurückbrachte. 

Nach dem Tod des Schauspielers sprang zwischenzeitlich John Cleese ein. Seit mit Daniel Craig eine neue James-Bond-Ära begonnen hat, gab es keinen Q - es blieb eine Lücke.

Nun erscheint ein neues Gesicht in den geheimen Gewölben des MI6: Ben Whishaw gibt einen Q der nächsten Generation, im Nerd-Outfit mit Hornbrille und Wuschelkopf, besserwisserisch und technisch auf der Höhe der Zeit. Bekannt ist der Schauspieler durch seine Hauptrolle in der Patrick-Süßkind-Verfilmung "Das Parfüm". Jung genug wäre er, um eines Tages den Llewelyn-Rekord von 17 Bond-Filmen zu brechen.

Im Bild: Ben Whishaw als neuer Waffenmeister mit Daniel Craig in "Skyfall"

7 / 10

Neuer James-Bond-Film "Skyfall":Die Schauplätze

Daniel Craig James Bond Skyfall London Drehorte Städtetipps

Quelle: Sony Pictures Releasing/dapd

Bond hat in seiner 50 Jahre währenden Filmkarriere kaum einen spektakulären Schauplatz ausgelassen, bis in den Weltraum ("Moonraker") trieb er die Verfolgungsjagden mit seinen Kontrahenten.

Für "Skyfall" wurden Istanbul, Schanghai, die schottischen Highlands und London als zentrale Locations ausgewählt. 

Im Bild: Daniel Craig als James Bond in einer Szene von "Skyfall"

8 / 10

Neuer James-Bond-Film "Skyfall":Die Gadgets

Daniel Craig als James Bond in "Skyfall"

Quelle: dapd

James Bond soll wieder mehr an seine Anfänge erinnern, das war das Credo von Regisseur Sam Mendes. Dazu passt auch die Ausstattung von "Skyfall": Wie einst im Connery-Klassiker "Goldfinger" von 1964 ist wieder ein Aston Martin DB5 das Gefährt des Agenten. 

Das Product-Placement (die Sichtbarkeit von Markenartikeln) gehört seit langem zu James Bond und ist nicht unumstritten. Uhren, Anzüge - Accessoires werden bei den 007-Filmen nicht dem Zufall überlassen. 

Im Bild: Daniel Craig als James Bond in "Skyfall"

9 / 10

Neuer James-Bond-Film "Skyfall":Der Song

Sängerin Adele

Quelle: Getty Images

Nancy Sinatra, Duran Duran, Jack White mit Alicia Keys, und die unvergessene Shirley Bassey: Den Bond-Filmen werden seit jeher illustre Interpreten für einen dem Zeitgeist angemessenen Titelsong gegönnt.

Zum Jubiläum singt die britische Popsängerin Adele (im Bild) einen klassischen Bond-Titelsong. Sehr klassisch - möglicherweise gar eine Spur langweilig.

Wie üblich bei Bond-Songs fehlt Pathos nicht: "Wenn Welten kollidieren, kannst du meine Nummer haben, meinen Namen. Aber mein Herz wirst du nie besitzen", singt Adele.

10 / 10

Neuer James-Bond-Film "Skyfall":Die Frau hinter Bond

James-Bond-Produzentin Barbara Broccoli

Quelle: REUTERS

Nicht wenige Bond-Fans werden schon mal im Vorspann geschmunzelt haben, als der gänzlich unglamouröse Produzentenname eingeblendet wurde: Broccoli. Albert Broccoli (1909-1996) machte die 007-Filme zu der Kultserie, die sie heute sind. Seine Tochter Barbara, Jahrgang 1960, wuchs mit den Filmen und den Schauspielern auf. Im Stern-Interview erzählt sie zum Start von "Skyfall", sie habe, bis sie sieben oder acht Jahre alt war, James Bond für eine reale Person gehalten. Inzwischen weiß sie es besser und bestimmt zusammen mit ihrem Stiefbruder Michael G. Wilson, wie es mit dem Agenten auf der Leinwand weitergeht.

Einen neuen 007-Darsteller zu suchen, sei, "als würde man sich einen neuen Mann suchen", sagt Barbara Broccoli in der Filmzeitschrift Cinema. Das muss sie für absehbare Zeit nicht wieder auf sich nehmen: Daniel Craig ist für mindestens zwei weitere Filme nach "Skyfall" verpflichtet.

Im Bild: Produzentin Barbara Broccoli (links) umarmt Javier Bardem, rechts daneben dessen "Skyfall"-Costars Naomie Harris und Daniel Craig am 22. Oktober in London

© Süddeutsche.de/ihe/pak/rus

Lesen Sie mehr zum Thema

Zur SZ-Startseite