"Before and After" von Neil Young:Die Welt mag sich weiterdrehen

"Before and After" von Neil Young: 28 Alben in zehn Jahren: Neil Young, fleißig.

28 Alben in zehn Jahren: Neil Young, fleißig.

(Foto: Rich Fury/AP)

Neil Young, der Produktivste derer, die von der Gegenkultur der Siebziger noch übrig sind, erkundet auf "Before and After" das eigene Schaffen.

Von Wolfgang Luef

"Sie klingen alle gleich. Es ist alles nur ein Song." Mit diesen Sätzen vor dem ersten krachenden Gitarrenakkord beginnt Neil Young im Jahr 1997 sein legendäres Live-Album "Year of the Horse". Der zweite dieser Sätze, "it's all one song", hat sich seitdem verselbständigt, er prangt über ungezählten Plattenkritiken, findet sich als Zitat in Essays und als Kapitelüberschrift in Biografien. Zu Recht.

Zur SZ-Startseite

SZ Plus"Pink Friday 2" von Nicki Minaj
:Warum hasst Nicki Minaj Frauen so sehr?

Zum seltsamen Verhalten der millionenschweren Raplegende - und ihrem neuen Album "Pink Friday 2".

Lesen Sie mehr zum Thema

Jetzt entdecken

Gutscheine: