Necati Öziris Roman "Vatermal":"Ich breche nachts den Stern von euerm Benz"

Necati Öziris Roman "Vatermal": Der Dramatiker und Schriftsteller Necati Öziri ist 1988 in Datteln geboren.

Der Dramatiker und Schriftsteller Necati Öziri ist 1988 in Datteln geboren.

(Foto: Robert Schittko/picture alliance/dpa/LST Kärnten)

Muss es immer authentisch sein? Im ersten Roman des Dramatikers Necati Öziri rechnet der Erzähler mit seinem türkischen Vater ab und führt den Deutschen ihre Erwartungen vor.

Von Burkhard Müller

"In seinen Texten ist natürlich immer alles wahr." Wer sich im Klappentext von seinem Verlag so ankündigen lässt, der sendet eine doppelte Botschaft: Zunächst, dass hier jemand Literatur liefert, die garantiert auf eigener Erfahrung beruht. Im Stockwerk darüber jedoch wohnt die Ironie, kenntlich an den übertriebenen Floskeln "natürlich", "immer", "alles", die die gängigen Erwartung an das Authentische unterläuft. Nicht ironisch, sondern als ernstliches Problem präsentiert sich hingegen das "wahr". Was ist Wahrheit? Für Necati Öziri lautet die Antwort offensichtlich: etwas, das ohne Form nicht zu haben ist.

Zur SZ-Startseite
Sommerbücher_2023

SZ PlusLiteratur
:Die Bücher des Sommers

21 Romane, Sachbücher und Lyrikbände für die Wochen daheim oder am Strand. Die Empfehlungen des SZ-Feuilletons.

Lesen Sie mehr zum Thema

Jetzt entdecken

Gutscheine: