bedeckt München 14°

Natur in der Literatur:Mein Leben als Dachs

Peter Fischli David Weiss
Ohne Titel/Untitled (Funghi 12), 1997/98

Landschaft im ganz Kleinen: Die Serie „Ohne Titel/Untitled“ von Fischli und Weiss entstand 1997/98. Hier: „Funghi 12“,

(Foto: Peter Fischli David Weiss, Zurich 2019 Courtesy Sprüth Magers, Matthew Marks Gallery New York and Los Angeles, Galerie Eva Presenhuber Zürich)

Was ist Nature Writing? Und warum entdeckt es die deutschsprachige Literatur gerade jetzt? Über ein  Genre, das heute so politisch ist wie kein anderes.

Von Alex Rühle

Nature Writing. Es fängt ja schon damit an, dass wir im Deutschen keinen Begriff dafür haben. Natur beschreiben? Natur schreiben? Das eine klingt sachlich nüchtern und anthropozentrisch, das zweite aber raunt mystisch, so als könne man die Erfahrung der Natur unmittelbar in Sprache gießen.

SZ-Plus-Abonnenten lesen auch:
Byung Jin Park
SZ-Magazin
»Ich dachte lange, ich sei ein fauler Sack«
actout
Initiative #actout
"Wir sind schon da"
Laura Malina Seiler
Alles so wundervoll
Coronavirus, Proteste in Berlin Deutschland, Berlin - 23.05.2020: Im Bild ist Attila Hildmann (Vegan-Starkoch) zu sehen
Attila Hildmann
Justiz vermutet Verräter in den eigenen Reihen
U.S. President Trump campaigns in Jacksonville, Florida
USA
Trumps verheerende Bilanz
Zur SZ-Startseite