Natur für Kinder Riesenschildkröten als Baumretter

Die ganze Welt der Bäume von Baumhäusern, seltenen Exemplaren und ihre Bedeutung in der Kulturgeschichte,  sind in diesem beeindruckenden Großformat  mit  Illustrationen zu sehen.

Von Rudolf Neumaier

Die Korowai in Papua bauen Baumhäuser in einer Höhe von bis zu 50 Metern in die Wipfel. Korowai? Baumhäuser? In Papua? Das klingt für Menschen mit mittelmäßiger Allgemeinbildung erst mal wie der Fantasiename eines Fantasievolkes auf einer realen Insel. Bei Kinderbüchern weiß man ja nie. Noch dazu, wenn ein paar Seiten weiter Baumungeheuer zu sehen sind. Also googelt man: Korowai, Baumhaus, Papua. Es gibt sie wirklich. Auch das Ufo-Baumhaus in einem schwedischen Treehotel-Park ist keine Erfindung.

Ihr Titelthema "Bäume" haben Piotr Socha und Wojciech Grajkowski von der Wurzel bis zur Spitze und weiter darüber hinaus recherchiert. Auf 34 doppelseitigen Tafeln bilden sie außer dem bayerischen Maibaum so ziemlich alles ab, was es über Bäume zu erzählen gibt. Sie beginnen mit der Pflanzenkunde und den Baumarten. Die Tafeln mit den Blättern und den Früchten dient Eltern, vergessenes Wissen aus der eigenen Grundschulzeit zu repetieren, um dann draußen beim Spaziergang vor dem Nachwuchs angeben zu können: "Schau mal, das ist eine Sommerlinde."

Dem Illustrator Socha, der mit seinem Band über Bienen einen Welterfolg feierte, ist erneut ein zauberhaftes Bilderbuch gelungen. Mit Grajkowski hat er einen Biologen und Schulbuchautor an der Seite, dem die abwegigsten Begebenheiten über Bäume in den Zettelkasten geflogen sind - und der sie mit Gespür für gute Geschichten herausgefiltert hat. Die Baumhäuser der Korowai zum Beispiel. Oder die Sache mit dem Ebenholzbaum Diospyros egrettarum auf der Mauritius-Insel Île aux Aigrettes. Er braucht Riesenschildkröten, um sich fortzupflanzen: Diese Tiere fressen seine Früchte und scheiden dann mit ihrem Kot den Samen aus. Doch die Riesenschildkröten auf der Insel wurden ausgerottet - und beinahe wäre deshalb auch die Pflanze ausgestorben. Eine Riesenschildkröte von den Seychellen half. Sie wurde in Mauritius eingebürgert und Diospyros egrettarum überlebte.

Manche Texte lesen sich wie liebevoll verfasste Beschreibungen aus dem Guinessbuch der Rekorde. Von größten, dicksten, ältesten Bäumen schwenken Socha und Grajkowski in die Kultur, die aus diesen Pflanzen kommt - von der Flöte übers Trojanische Pferd bis zum Familien-stammbaum. Die ideale Mischung aus Biologie und Kultur, großartig gezeichnet.

Piotr Socha, Wojciech Grajkowski: Bäume. Aus dem Polnischen von Thomas Weiler. Verlag Gerstenberg, Hildesheim 2018. 80 Seiten, 25 Euro.