bedeckt München 25°

Nachruf auf Rush Limbaugh:Der Schamlose

Strammer Patriot: Rush Limbaugh beförderte in seinen Sendungen die Paranoia im konservativen und patriotischen Teil Amerikas.

(Foto: Jim Watson/AFP)

Der amerikanische Radiomann und Provokateur Rush Limbaugh ist gestorben. Er war ein Ausbund an Schamlosigkeit und ebnete Trumps Präsidentschaft den Weg.

Von Willi Winkler

Donald Trump kam nicht aus dem Nichts, sondern aus dem Fernsehen und der Klatschpresse, aber noch vor ihm kam Rush Limbaugh. In der Schule hatte er versagt, das schwarze Schaf der Familie, in der es lauter berühmte Juristen gab, doch er hörte sich gern reden und wollte, dass ihn auch die anderen hörten. Die Spaltung der Vereinigten Staaten, die unter dem Präsidenten Ronald Reagan offenbar wurde, machte ihn reich und berühmt. Mit seinem losen Mundwerk ebnete er Trump den Weg ins Weiße Haus.

SZ-Plus-Abonnenten lesen auch:
J.R. Moehringer
Royals
Der Mann, der für den Prinzen schreibt
Mann mit toter Tochter
Durch alle Instanzen
Julia ist nicht mehr da
Bundestagswahl historisch
Bundesregierung
Meine Kanzler und ich
Justiz
Auf dem rechten Auge blind?
Liebes PictureDesk,
die Fotos bitte in die Ligthbox S3 stellen, 
Bilder zeigen den neuen... Panzer.
Fotograf ist Mike Szymanski.
Schützenpanzer Puma und Menschen
Bundeswehr
Fürchtet euch nicht
Zur SZ-Startseite
Süddeutsche Zeitung
  • Twitter-Seite der SZ
  • Facebook-Seite der SZ
  • Instagram-Seite der SZ
  • Mediadaten
  • Newsletter
  • Eilmeldungen
  • RSS
  • Apps
  • Jobs
  • Datenschutz
  • Kontakt und Impressum
  • AGB