Musikhochschule Gedenken an Reichspogromnacht

Die Hochschule für Musik und Theater gedenkt zusammen mit der Bayerischen Akademie der Schönen Künste der Reichspogromnacht vor 80 Jahren, am Freitag, 9. November, im großen Konzertsaal der Musikhochschule (19 Uhr). Mario Adorf liest aus seinen Erinnerungen, es erklingt Musik von Komponisten, die von den Nazis ermordet wurden: Pavel Hass (Bläserquintett), Gideon Klein (Streichtrio) und Viktor Ullmann (drei Lieder für Stimme und Streichtrio). Außerdem wird der Film "Theresienstadt - Musik als Zuflucht" von Dorothee Binding und Benedict Mirow gezeigt mit unter anderem Anne Sofie von Otter, Daniel Hope und Christian Gerhaher. Der Eintritt ist frei.