Musik - Magdeburg:Telemann-Wettbewerb 2023 für Gesang ausgeschrieben

Direkt aus dem dpa-Newskanal

Magdeburg (dpa/sa) - Zum zweiten Mal in der Wettbewerbsgeschichte wird der Internationale Telemann-Wettbewerb 2023 für Gesang ausgeschrieben. Er soll vom 10. bis 19. März in drei Runden im Magdeburger Gesellschaftshaus ausgetragen werden, teilten die Veranstalter am Mittwoch mit. Teilnehmen können Sängerinnen und Sänger von 18 bis 34 Jahren. Anmeldungen sind bis zum 21. November 2022 möglich. Eine Jury wird die Leistungen der Interpreten beurteilen.

Es handelt sich um den 12. Internationalen Telemann-Wettbewerb. Es werden Preisgelder in Höhe von 15.500 Euro ausgelobt. Neben den öffentlichen Wettbewerbsrunden und einem Festkonzert mit den Preisträgerinnen und Preisträgern sowie einem begleitenden Konzertprogramm ist erstmals ein öffentlicher Meisterkurs für Wettbewerbsteilnehmer geplant.

Der Telemann-Wettbewerb wird seit dem Jahr 2001 alle zwei Jahre - im Wechsel mit den Telemann-Festtagen - von der Internationalen Telemann-Gesellschaft in Zusammenarbeit mit der Landeshauptstadt Magdeburg ausgetragen. Ziel ist, das Erbe des in Magdeburg geborenen Barockkomponisten Georg Philipp Telemann (1681-1767) und seiner Zeitgenossen zu pflegen.

© dpa-infocom, dpa:220810-99-336162/2

Zur SZ-Startseite

Lesen Sie mehr zum Thema

Süddeutsche Zeitung
  • Twitter-Seite der SZ
  • Facebook-Seite der SZ
  • Instagram-Seite der SZ
  • Mediadaten
  • Newsletter
  • Eilmeldungen
  • RSS
  • Apps
  • Jobs
  • Datenschutz
  • Abo kündigen
  • Kontakt und Impressum
  • AGB