Musik - Hitzacker (Elbe):Sommerliche Musiktage Hitzacker ziehen positives Fazit

Direkt aus dem dpa-Newskanal

Hitzacker (dpa/lni) - Die Organisatoren der Sommerlichen Musiktage Hitzacker haben ein positives Fazit der 77. Ausgabe des Kammermusik-Festivals im Wendland gezogen. Die Einnahmen lägen gerade einmal fünf Prozent unter denen im pandemiefreien Jahr 2019, sagte Christian Strehk, Vorstandsvorsitzender des Festival-Trägervereins, nach Ende des Festivals am Montag.

Die Besucherzahlen lagen bei 7500. "Damit stehen wir im Vergleich recht gut da", sagte Intendant Oliver Wille. "Bedenkt man, wie experimentell und inhaltlich anspruchsvoll das Programm größtenteils war, spricht das ausdrücklich für unser abenteuerlustiges Publikum."

Nach dem Motto "Zeit.Räume" wird das 78. Festival vom 29. Juli bis 6. August 2023 unter dem Motto "Mozart" stattfinden. Zu den eingeladenen Ensembles und Künstlern gehören Isabel Faust und Alexander Melnikov, Jörg Widmann, Antje Weithaas und Dénes Várjon, das Cuarteto Casals, das Atos Trio, Barbara Buntrock, Matthias Kirschnereit und Sarah Maria Sun. Geplant ist ein spektakuläres Projekt namens "Green Dome", ein begehbarer Raum aus Pflanzen(haut), in dem einheimische Pflanzen und deren "Kommunikation" mit Besuchern durch interaktive Kompositionen hörbar werden.

© dpa-infocom, dpa:220808-99-317443/2

Zur SZ-Startseite

Lesen Sie mehr zum Thema

Süddeutsche Zeitung
  • Twitter-Seite der SZ
  • Facebook-Seite der SZ
  • Instagram-Seite der SZ
  • Mediadaten
  • Newsletter
  • Eilmeldungen
  • RSS
  • Apps
  • Jobs
  • Datenschutz
  • Abo kündigen
  • Kontakt und Impressum
  • AGB