Broadway:Musical-Titan Sondheim gestorben

Lesezeit: 2 min

Stephen Sondheim

Der Komponist und Lyriker Stephen Sondheim. Er starb im Alter von 91 Jahren.

(Foto: Charles Krupa/AP)

Der Komponist und Lyriker hat unter anderem die Texte zu Musical-Welthits wie die "West Side Story" geschrieben. Sondheim gilt als Wegbereiter des modernen Musicals in den USA. Er wurde 91 Jahre alt.

Der als Musical-Titan geltende Broadway-Komponist und Autor Stephen Sondheim ist tot. Er ist weltbekannt geworden unter anderem mit seinen Texten zu "West Side Story", und Werken wie "Company" oder "Merrily We Roll Along".

Sondheim starb in seinem Haus in Roxbury im US-Bundesstaat Connecticut, berichtete die New York Times unter Berufung auf seinen Anwalt und Freund Richard Pappas. Sondheim hatte am Tag zuvor noch Thanksgiving mit Freunden gefeiert, hieß es.

Mehrere Broadway-Produktionen, in denen er sowohl als Komponist als auch als Texter verantwortlich war, haben Tony Awards für das beste Musical eingebracht. Darunter "Passion", "Sweeney Todd" und "A Funny Thing Happened on the Way to the Forum". Sein Stück "Sunday in the Park with George" gewann den Pulitzer-Preis für Drama. "Eines der hellsten Lichter des Broadways ist heute Nacht dunkel", twitterte der New Yorker Bürgermeister Bill de Blasio. Er nannte Sondheim eine "Legende".

Sondheim setzte die Standards

Sondheim wurde nicht so populär wie Andrew Lloyd Webber. Er setzte aber die Standards für das zeitgenössische amerikanische Musical. Mit "Send in the Clowns", dem Tony-Gewinner von 1973, und "A Little Night Music", schuf er Klassiker. Interpretationen von Judy Collins und Frank Sinatra wurden zu Hits.

Stephen Joshua Sondheim wurde am 22. März 1930 als Sohn des Kleiderherstellers Herbert Sondheim und dessen Chefdesignerin Janet Fox geboren. Sie lebten am Central Park in Manhattan, bis sich die Eltern scheiden ließen, als er zehn Jahre alt war. Als Jugendlicher freundete sich Sondheim mit Jamie Hammerstein an. In Jamies Vater Oscar Hammerstein, der Musical-Produzent und Librettist war, fand er einen lebenslangen Mentor. Oscar Hammersteins Prinzipien des lyrischen Schreibens würden später für Sondheim große Bedeutung erlangen, selbst als er dagegen rebellierte.

Als Komponist ausgebildet, erhielt Sondheim 1957 seinen ersten Broadway-Auftrag als Texter für die "West Side Story" zu der Leonard Bernstein die Musik komponierte. Zwei Jahre später arbeitete er mit der Komponistin Jule Styne an "Gypsy". "Ab und zu kommt jemand vorbei, der eine ganze Kunstform grundlegend verändert", sagte der Schauspieler Hugh Jackman. "Stephen Sondheim war einer von ihnen." Film- und Broadway-Star Idina Menzel sagte: "Wir werden unser Leben damit verbringen, Dich stolz zu machen". Sondheim wurde 91 Jahre alt.

Zur SZ-Startseite

Lesen Sie mehr zum Thema

Süddeutsche Zeitung
  • Twitter-Seite der SZ
  • Facebook-Seite der SZ
  • Instagram-Seite der SZ
  • Mediadaten
  • Newsletter
  • Eilmeldungen
  • RSS
  • Apps
  • Jobs
  • Datenschutz
  • Kontakt und Impressum
  • AGB