bedeckt München

Museen - Halberstadt:Gleimhaus-Literaturpreis zum Thema "Unterwegs"

Deutschland
Das Gleimhaus. Foto: Klaus-Dietmar Gabbert/dpa-Zentralbild/dpa/Archivbild (Foto: dpa)

Direkt aus dem dpa-Newskanal

Halberstadt (dpa/sa) - Das Thema "Unterwegs" steht im Mittelpunkt des diesjährigen Gleimhaus-Literaturpreises. Bis 17. Februar seien Schülerinnen und Schüler aufgerufen, sich an dem im Landkreis Harz etablierten Wettbewerb zu beteiligen, heißt es auf der Internetseite der Stadt Halberstadt, wo sich das Museum Gleimhaus befindet. Mit dem Literaturpreis soll an den Dichter Johann Wilhelm Ludwig Gleim (1719-1803) erinnert werden, der in der Zeit der Aufklärung in Halberstadt wirkte und auch dort starb.

1862 wurden seine Sammlungen in seinem einstigen Wohnhaus öffentlich zugänglich. Es handelt sich nach Museumsangaben heute um den größten erhaltenen Dichternachlass des 18. Jahrhunderts am historischen Ort in der ursprünglichen Sammlungskonzeption. Der sogenannte Freundschaftstempel Gleims gilt als einer der größten Porträtgalerien der deutschen Aufklärung.

Die literarische Form für eine Teilnahme an dem Wettbewerb sei offen, hieß es. Schülerinnen und Schüler ab der 5. Klasse könnten Gedichte oder Geschichten schreiben und beispielsweise ausdrücken, wohin ihr Weg sie führt und von welchen Gefühlen und Wünschen sie begleitet werden. Die Preise sollen den Angaben zufolge am 20. März im Gleimhaus verliehen werden.

Zur SZ-Startseite

Lesen Sie mehr zum Thema