Konzert in der Isarphilharmonie:Aus einem Guss

Konzert in der Isarphilharmonie: Dirigent Philippe Herreweghe bei den Proben mit den Münchner Philharmonikern.

Dirigent Philippe Herreweghe bei den Proben mit den Münchner Philharmonikern.

(Foto: Tobias Hase; Tobias Hase/Tobias Hase)

Voller Schaffensfreude leitet Philippe Herreweghe die Münchner Philharmoniker durch Beethovens Missa solemnis.

Von Paul Schäufele

Wie gut, dass er noch zurückgekommen ist. Denn Philippe Herreweghe ist der richtige Mann für dieses Stück. Kaum einem anderen gelänge es mit diesem Minimalaufwand an gestischer Strukturierung, Beethovens Missa solemnis solchen Zusammenhang zu verleihen. Herreweghe umgibt Weisheit wie ein kostbarer Duft. Umso rätselhafter, warum der belgische Dirigent nach dem fulminant beendeten Gloria den Konzertsaal der Isarphilharmonie für ein paar Minuten verlässt. An Erschöpfung scheint es nicht gelegen zu haben, Herreweghe dirigiert die Münchner Philharmoniker so engagiert wie eh und je.

Zur SZ-Startseite

SZ PlusMeinungGasteig-Sanierung für 710 Millionen Euro
:Pfusch am Kultur-Bau

Bei der Sanierung des Gasteigs hat die Politik wertvolle Zeit vergeudet - und so einen dreistelligen Millionenschaden verursacht. Anstatt daraus zu lernen, wird jetzt die nächste Runde eingeläutet.

Lesen Sie mehr zum Thema

Jetzt entdecken

Gutscheine: