München Filmpreis für die "Boy 7"-Produzentin

Die Produzentin Dorothe Beinemeier erhält den mit 60 000 Euro höchstdotierten deutschen Nachwuchsproduzentenpreis für den Kinofilm "Boy 7" (Regie: Özgür Yildirim). Der Preis wird im Rahmen der Verleihung des Bayerischen Filmpreises am 15. Januar im Münchner Prinzregententheater verliehen. Die "Verwertungsgesellschaft für Nutzungsrechte an Filmwerken" (VGF) lobt den Preis jährlich aus. Dorothe Beinemeier konzentriert sich prinzipiell auf deutsche Filme, die gezielt junges Publikum ansprechen, sie versucht, auch dem Genrefilm in Deutschland einen Weg zu bereiten. "Boy 7" ist zum Beispiel eine Science-Fiction-Story. Die VGF ist unter anderem zuständig für die gesetzlichen Abgaben bei der Einspeisung von Filmen in Kabelnetze sowie der DVD-Vermietung.