Monty Python über ihr Comeback "Ein bisschen Senioren-Sex"

Seit Monty Python vor zwei Tagen ihr Comeback ankündigten, wollen die Fans wissen, was sie erwartet. Auf einer Pressekonferenz in London gab es am Donnerstag erste Antworten - nicht alle waren ernst gemeint.

Was ist hier Ernst, was ist Spaß? Beim ersten gemeinsamen Auftritt der noch lebenden Mitglieder von Monty Python seit 15 Jahren ist das natürlich nicht immer sofort klar. Dabei gibt es einen handfesten Anlass für diese Pressekonferenz. Die britische Komikertruppe hatte am Dienstag ihr Comeback angekündigt.

Doch Moderator Warwick Davis eröffnet die eilig einberufene Fragestunde am Donnerstag mit der Feststellung, dass die Pythons ihre Auferstehung zunächst in Katar feiern wollten - also dort, wo sich Herr Rummenigge seine Luxusuhren besorgt und Billiglöhner die WM-Stadien bauen. Das war dann doch ein Scherz.

Im Ernst: Die erste Monty-Python-Show seit 30 Jahren wird mit der O2-Arena in London einen großen Rahmen haben. Ein Termin steht auch schon fest, am 1. Juli 2014. Für diejenigen, die unbedingt dabei sein wollen: Der Ticketvorverkauf startet am kommenden Montag, 25. November, um 10 Uhr vormittags. Die teuersten Tickets sollen 95 Pfund Sterling kosten, die günstigsten 26 Pfund. "Nur 300 Pfund günstiger als die Rolling Stones", so Eric Idle.

So viel zu den Basisdaten. Die erste Frage bei dieser Pressekonferenz geht an einen spanischen Reporter, aus einem Land also, das mit Großbritannien lange spinnefeind war. Monty-Python-Veteran Michael Palin nimmt die Vorlage artig auf und erinnert an die Spanische Inquisition.

"Ich denke, Terry ist der nächste, der gehen wird"

Viel wichter aber: Warum tun sich die fünf Veteranen das noch einmal an? Eric Idle dazu: "Wir dachten, es sei eine gute Idee, zu schauen, ob wir noch lustig sind." Und für John Cleese bietet sich die Gelegenheit, eine liebgewonnene Marotte zu reaktivieren: Er verspricht, wieder Frauenkleider zu tragen.

Ein Comeback schien lange Zeit unmöglich zu sein, denn die Fünf sollen sich zerstritten haben. Terry Gilliam klärt auf: "Es kann sein, dass wir uns nicht mögen, aber wenn wir zusammen sind, sind wir wenigstens lustig." Und wer hat am längsten gezögert, mitzumachen? Michael Palin habe bis zuletzt "Schiss gehabt", sagt John Cleese. Im Ernst? Vielleicht doch nur ein Scherz.

Monty Python "Ein Kratzer?! Ihr Arm ist ab!"

Berühmte Zitate von Monty Python

"Ein Kratzer?! Ihr Arm ist ab!"

Der schwarze Ritter, Brian am Kreuz oder der tote Papagei: Die Sketche von Monty Python sind Jahrzehnte alt, doch als Bonmots sind sie immer noch aktuell. Nun feiert die Truppe ihr Comeback in London. Eine Auswahl ihrer besten Sprüche.

Ihr vorgerücktes Alter scheint allen Herren durchaus bewusst zu sein: Tölpelhaftes Gehen traut sich Eric Idle zwar noch zu, aber nur, wenn ihm jemand hilft. Immerhin werde es in der Show viele "Greatest Hits" geben, gemischt mit neuen Sachen. "Die Leute wollen wirklich unsere alten Hits sehen, doch wir wollen sie nicht in vorhersehbarer Weise spielen", sagt John Cleese. Und Terry Jones: "Es ist spannend, bald gemeinsam auf der Bühne zu stehen, sowas haben wir zuvor noch nicht gemacht."

Jones vergisst bei aller Vorfreude nicht, an den 1989 verstorbenen Graham Chapman zu erinnern, doch büßt das umgehend: "Ich denke, Terry ist der nächste, der gehen wird", sagt John Cleese.

Zusammengefasst, so Eric Idle, kann sich das Publikum auf Folgendes einstellen: "Comedy", "Pathos", "Musik" und ein "bisschen Senioren-Sex".

Linktipps:

Wer sich für Tickets für die Show interessiert und keine Probleme mit leicht morbidem Humor hat, der klicke hier.

Und hier beantworten die Mitglieder von Monty Python Fragen in einem AMA (Ask Me Anything) auf reddit.com.