"Mit einem Tiger schlafen" im Kino:Körperbewusstseinsbilder

Lesezeit: 3 min

Umgeben von Schmerz- und Qualfarben: Birgit Minichmayr als Maria Lassnig in "Mit einem Tiger schlafen". (Foto: Verleih)

Maria Lassnig ging über Grenzen in ihrer Malerei. Das machen Birgit Minichmayr und Anja Salomonowitz mit ihrer Filmbiografie jetzt auch: "Mit einem Tiger schlafen".

Von Josef Grübl

Das Leben der österreichischen Malerin Maria Lassnig ging 94 Jahre lang und war damit definitiv zu kurz. Zumindest was ihren Schaffensdrang betraf: Bis kurz vor ihrem Tod arbeitete sie, experimentierte mit Farben und Formen, entdeckte sich immer wieder neu. Den langen Atem brauchte sie aber auch.

Zur SZ-Startseite

Lesen Sie mehr zum Thema

Jetzt entdecken

Gutscheine: