Staatstheater Karlsruhe:Ein Abend für Wut, Trotz und Trauer

Staatstheater Karlsruhe: Die Kamera liebt sie: Frida Österberg und der Videomann Andreas Deinert.

Die Kamera liebt sie: Frida Österberg und der Videomann Andreas Deinert.

(Foto: Thorsten Wulff)

"Miss Golden Dreams": Anna Bergmann inszeniert die Geschichte der Marilyn Monroe nach Joyce Carol Oates am Staatstheater in Karlsruhe.

Von Egbert Tholl

Im Jahr 2018 übernahm Anna Bergmann die Leitung der Schauspielsparte am Badischen Staatstheater Karlsruhe und krempelte diese um. In ihrer ersten Saison engagierte sie nur Regisseurinnen, Männer mussten sich woanders eine Arbeitsmöglichkeit suchen. Heute ist die Geschlechterquote bei den Regieführenden paritätisch ausgeglichen. Gleichzeitig strebte sie eine kollektive Leitung ihrer Sparte an, die leitet sie gemeinsam mit ihrer Stellvertreterin, der Dramaturgin Anna Haas, und dem Schauspielmanager Christian Schürmann, auch zwei Vertreter des Ensembles sitzen in der Leitung. Ende der laufenden Saison endet ihr Vertrag; in ihrer letzten Inszenierung macht sie noch einmal deutlich, mit welcher Kraft Frauen das Theater bestimmen können. Bergmann inszeniert "Miss Golden Dreams" von Joyce Carol Oates, es spielen sechs Frauen. Nur Frauen, auch die männlichen Figuren.

Zur SZ-Startseite

"Blond" bei Netflix
:Wie ein Stück Fleisch

Missbrauch, Ausbeutung, Psychosen: Der Netflix-Film "Blond" erzählt das Leben von Marilyn Monroe als finstere Schauergeschichte. Macht er sie damit noch mal zum Opfer?

Lesen Sie mehr zum Thema

Jetzt entdecken

Gutscheine: