Miranda July: "Auf allen vieren":Ändere dich

Lesezeit: 6 min

In Film, Schreiben und Performancekunst eine der weltbewegendsten Künstlerinnen der Gegenwart: Miranda July. Sie lebt in Los Angeles. (Foto: Ilya S. Savenok/Getty Images for National Geogra)

Alle reden gerade über die Wechseljahre. Miranda July macht in ihrem Roman "Auf allen vieren" daraus einfach große Kunst. Ein Anruf in Los Angeles.

Von Marie Schmidt

Das Motiv des tiefen Falls war vor der Geschichte da, sagt Miranda July. Denn dieser Teil ihres neuen Romans ist wahr, womöglich nicht ganz so, aber so ähnlich in ihrer Familie passiert: Eine Tante hat sich umgebracht, in der Mitte des Lebens, wie schon deren Mutter, "mit fünfundfünfzig aus dem Fenster ihrer Wohnung in New York City gesprungen", heißt es im Buch.

Zur SZ-Startseite

SZ PlusLiteratur
:Jetzt kommt es auf uns an

In vielen erfolgreichen wissenschaftlichen Sachbüchern schreiben die Autorinnen und Autoren jetzt auffällig viel über sich selbst. Muss das sein?

Von Carlos Spoerhase

Lesen Sie mehr zum Thema

Jetzt entdecken

Gutscheine: