bedeckt München 17°

Michelle Williams:Die blonde Fee

Glühende Begeisterung und tiefe Desillusionierung: Die Charakterdarstellerin Michelle Williams kommt mit "Blue Valentine" in die deutschen Kinos. Kaum jemand verkörpert das menschliche Gefühlschaos so intensiv wie sie - beruflich und privat.

Bildern

11 Bilder

Leute-News: Michelle Williams

Quelle: dapd

1 / 11

Michelle Williams ist zwar erst 30 Jahre alt, doch was die Schauspielerei angeht, kann sie schon einiges vorweisen: Bereits im Alter von 13 Jahren stand sie vor der Kamera - in Nebenrollen bekannter US-Fernsehserien wie "Baywatch" und "Eine starke Familie".

Ihren Durchbruch feierte sie schließlich in der Jugendserie "Dawson Creek" - als 18-Jährige. Ende der neunziger Jahre begann sich auch Hollywood für die blonde Fernsehdarstellerin zu interessieren und engagierte sie für den Horrorfilm "Halloween H20 - 20 Jahre später".

Williams schien auf eine Karriere im amerikanischen Mainstream-Kino zuzusteuern - doch dann kam alles anders: Mit noch nicht einmal 25 Jahren engagierte das US-Independentkino sie zum ersten Mal. In der Tragikomödie "Station Agent" von Thomas McCarthy spielte sie 2003 die Bibliotheksangestellte Emily. Kurz darauf besetzte sie Wim Wenders bereits für die Hauptrolle der Lana in seinem "Land of Plenty" (2004). Nun kommt Williams wieder mit einer amerikanischen Independent-Produktion in die deutschen Kinos. In dem Western ...

Text und Bildauswahl: Paul Katzenberger/sueddeutsche.de

-

Quelle: SZ

2 / 11

... "Meek's Cutoff" von Kelly Reichardt spielt sie die Pionierin Emily Tetherow, die sich gegen die Führung der Männer in ihrem Zug von drei Siedlerfamilien auflehnt. Sie verkörpert dabei einen sehr amerikanischen Pragmatismus, der beinahe überdeckt, wie sexy sie ist - oder, in Momenten, in denen sie sich männlicher Dominanz entzieht, sie noch begehrenswerter macht.

Das Verhältnis der Geschlechter zu einander war bereits das bestimmende Thema in ...

-

Quelle: Senator Film

3 / 11

... "Blue Valentine" mit dem Michelle Williams in diesem Jahr ebenfalls im Kino zu sehen war. In dem Drama rollt Regisseur Derek Cianfrance die Geschichte der gescheiterten Liebe zwischen Dean (Ryan Gosling) und Cindy (Michelle Williams) auf. Williams demonstriert dabei, dass sie derzeit zu den überragenden Charakterdarstellern des US-Kinos gehört. Zunächst eine introvertierte College-Fee, lässt sie sich von dem offenherzigen Dean im Sturm erobern.

-

Quelle: Senator Film

4 / 11

Cindy wirkt in jungen Jahren still und schüchtern. Doch nach ein paar Jahren  Beziehungskampf...

-

Quelle: Senator Film

5 / 11

... ist aus ihr eine ganz andere Frau geworden. Desillusioniert steht sie vor einer verunglückten Ehe, die es nie hätte geben sollen. Sie weicht Dean aus, vermeidet seine Nähe, fühlt sich von ihm latent angeekelt: Sie ist eine enttäuschte Geliebte und ratlose Mutter in einer Person. Williams spielt diese Rolle ebenso authentisch wie die des unschuldigen College-Mädchens. Für diese herausragende Leistung wurde sie für den Golden Globe und den Oscar 2011 nominiert. Es war bereits die zweite Nominierung für die beiden höchsten Schauspielerweihen. Das erste Mal ... 

-

Quelle: TOBIS Film

6 / 11

... ging Michelle Williams im Jahr 2006 in die Rennen um Golden Globe und Oscar. In Ang Lees hochgelobtem Romantikdrama "Brokeback Mountain" verkörperte sie Alma, die Frau des schwulen Cowboys Ennis (Heath Ledger) und wurde für den Academy Award  der besten weiblichen Nebenrolle nominiert. Die Ehrung ging schließlich nicht an Williams sondern an Rachel Weisz für ihre Rolle in "Der ewige Gärtner". Doch für Michelle Williams bedeutete die Besetzung in "Brokeback Mountain" großes ... 

-

Quelle: AP

7 / 11

... privates Glück, da sich Michelle Williams am Set in ihren Filmpartner Heath Ledger verliebte, mit dem sie die gemeinsame Tochter Matilda Rose Ledger (geboren 2005) hat. Die Beziehung der zwei Schauspieler ging 2007 in die Brüche. Als Ledger im Januar 2008 an einer Medikamentenvergiftung starb, geriet Williams trotzdem in den Fokus der Medien und der Paparazzi. Als Konsequenz mied die Schauspielerin die Öffentlichkeit und gab bis Ende 2009 nur selten Interviews.  

-

Quelle: AFP

8 / 11

Einige Monate nach dem Tod Heath Ledgers wurden Michelle Williams und der US-Produzent Spike Jonze (im Bild) ein Paar - doch die Verbindung hielt nur ein Jahr. An der Seite eines attraktiven Mannes war auch die Schauspielerin Williams wieder zu sehen, als ...

-

Quelle: Concorde Filmverleih

9 / 11

... sie Martin Scorcese für seinen "Shutter Island" engagierte. Der  Psychothriller mit Leonardo DiCaprio in der Hauptrolle lief bei der Berlinale 2010 im Wettbewerb außer Konkurrenz. Aus diesem Anlass besuchte ...

60th Berlin International Film Festival - 'Shutter Island' Photocall

Quelle: Getty Images

10 / 11

... Michelle Williams im vergangenen Jahr die deutsche Hauptstadt. Derzeit steht die Amerikanerin ...

Michelle Williams

Quelle: AP

11 / 11

... erneut vor der Kamera - für die Walt-Disney-Produktion "Oz: The Great and Powerful". Der Fantasy-Film soll 2013 in die Kinos kommen.

© sueddeutsche.de/joku
Zur SZ-Startseite

Lesen Sie mehr zum Thema