Serie "Meine schlimmste Lesung":Die Angst vor der Veranstalterzunge

Lesezeit: 4 min

Serie "Meine schlimmste Lesung": Die schweizerisch-deutsche Lyrikerin Nora Gomringer gewann 2015 den Ingeborg-Bachmann-Preis. Sie lebt in Bamberg, wo sie seit 2010 das Internationale Künstlerhaus Villa Concordia leitet.

Die schweizerisch-deutsche Lyrikerin Nora Gomringer gewann 2015 den Ingeborg-Bachmann-Preis. Sie lebt in Bamberg, wo sie seit 2010 das Internationale Künstlerhaus Villa Concordia leitet.

(Foto: Sophie Linckersdorff)

Mehr noch als Lesungen fürchtet Nora Gomringer das Danach - was auch an einer unangenehmen Autofahrt zum Hotel nach einem ihrer Auftritte liegt.

Gastbeitrag von Nora Gomringer

Wenn Autorinnen und Autoren auf ihre Leserinnen und Leser treffen, können große Momente entstehen. Und andere - wie die Serie "Meine schlimmste Lesung" des SZ-Feuilletons zeigt.

SZ-Plus-Abonnenten lesen auch:
Zu den Protesten in China
Dieses Ereignis wird Geschichte schreiben
Nachruf auf Dietrich Mateschitz
Voller Energie
Two sad teens embracing at bedroom; Trauer
Tod und Trauer
Wie man trauernden Menschen am besten hilft
Wolf Biermann
"Das sind Dummheiten aus Klugscheißer-Motiven"
Menopause
Große Krise oder große Freiheit?
Zur SZ-Startseite