Serie "Meine schlimmste Lesung":Die Angst vor der Veranstalterzunge

Lesezeit: 4 min

Serie "Meine schlimmste Lesung": Die schweizerisch-deutsche Lyrikerin Nora Gomringer gewann 2015 den Ingeborg-Bachmann-Preis. Sie lebt in Bamberg, wo sie seit 2010 das Internationale Künstlerhaus Villa Concordia leitet.

Die schweizerisch-deutsche Lyrikerin Nora Gomringer gewann 2015 den Ingeborg-Bachmann-Preis. Sie lebt in Bamberg, wo sie seit 2010 das Internationale Künstlerhaus Villa Concordia leitet.

(Foto: Sophie Linckersdorff)

Mehr noch als Lesungen fürchtet Nora Gomringer das Danach - was auch an einer unangenehmen Autofahrt zum Hotel nach einem ihrer Auftritte liegt.

Gastbeitrag von Nora Gomringer

Wenn Autorinnen und Autoren auf ihre Leserinnen und Leser treffen, können große Momente entstehen. Und andere - wie die Serie "Meine schlimmste Lesung" des SZ-Feuilletons zeigt.

SZ-Plus-Abonnenten lesen auch:
Dschungelcamp-Finale
Eine Frau geht unseren Weg
Curry
Essen und Trinken
"Man muss einem Curry in der Zubereitung viel Aufmerksamkeit schenken"
Alzheimer
Leben und Gesellschaft
»Mein Ziel ist, so lange wie möglich vor der Krankheit davonzulaufen«
We start living together; zusammenziehen
Liebe und Partnerschaft
»Die beste Paartherapie ist das Zusammenleben«
Bildungspolitik
Dieser Debatte können sich die Lehrer nicht verweigern
Zur SZ-Startseite