Kolumne "Was folgt":Diese Regierungselite, selbst-entmachtet und demoralisiert

Lesezeit: 5 min

Bearbeitung für: Was FOLGT

German Book Prize 2018

Der Schriftsteller Maxim Biller hat darauf verzichtet, während der Pandemie eine Corona-Erzählung zu schreiben.

(Foto: Thomas Lohnes/Getty Images)

Die meisten Politiker haben sich in der Pandemie so lange selbst entmündigt, bis sogar die Allesdichtmachen-Clowns neben ihnen wie ernsthafte Denker erschienen. Was aus der Corona-Katastrophe folgt? Kurzfristig nichts. Auf mittlere Sicht leider viel.

Gastbeitrag von Maxim Biller

"Im Frühling starben die meisten Menschen. Michal hatte schon lange aufgehört, die Toten zu zählen, sie guckte keine Nachrichten, las keine Zeitungen, ging nicht ins Internet. Sie hoffte einfach nur, dass es sie und Micky nicht erwischen würde. Verlassen konnte sie ihn später immer noch."

SZ-Plus-Abonnenten lesen auch:
Haushaltshelfer
Leben und Gesellschaft
Die besten Haushaltshelfer
Tahdig
Essen und Trinken
Warum Reis das beste Lebensmittel der Welt ist
Back view of unrecognizable male surfer in wetsuit preparing surfboard on empty sandy coast of Lanzarote island in Spain
Männerfreundschaften
Irgendwann hat man nur noch gute Bekannte
Photovoltaik
Was Mini-Kraftwerke auf dem Balkon bringen
Der Krieg und die Friedensbewegung
Lob des Pazifismus
Zur SZ-Startseite
Süddeutsche Zeitung
  • Twitter-Seite der SZ
  • Facebook-Seite der SZ
  • Instagram-Seite der SZ
  • Mediadaten
  • Newsletter
  • Eilmeldungen
  • RSS
  • Apps
  • Jobs
  • Datenschutz
  • Abo kündigen
  • Kontakt und Impressum
  • AGB