bedeckt München 20°

Marina Abramović im Porträt:Spiegelblick

Geübter Blick: Bei ihrer Performance "The Artist Is Present" sah Abramovic 90 Tage lang ihrem jeweiligen Gegenüber in die Augen. (Mantel von VALENTINO.)

(Foto: Peter Rigaud)

Die Schmerzenskünstlerin Marina Abramović genießt ihren späten Ruhm - und will immer noch alles umkrempeln

Marina Abramović feiert im Herbst ihren 70. Geburtstag, und das halbe Jahrhundert Performance-Kunst, das hinter ihr liegt, müssen Seele und Körper erst mal wegstecken. Mal verlor sie in einem Feuer das Bewusstsein und wäre fast erstickt; peitschte sich aus, bis die Rückenhaut platzte; rannte stundenlang gegen einen Betonpfeiler, bis die meisten Körperteile blutergussschwarz waren; wanderte 2500 Kilometer auf der Chinesischen Mauer, um sich mit ihrem Ex-Partner und Co-Performer Ulay zu treffen und zu trennen. So geht es seit Anfang der Siebzigerjahre.

SZPlus
SZ-Plus-Abonnenten lesen auch:
Teaser image
Geschwister
Zwischen Liebe und Rivalität
Teaser image
Europa und China
Schaut auf dieses Land
Teaser image
SZ-Magazin
Erfüllt vom Nichts
Teaser image
Umweltschutz
Freiwillig werden wir die Erde nicht retten
Teaser image
Strache-Video
In der Falle