Akademie der Künste:Neues Präsidium am Pariser Platz

Lesezeit: 1 min

"Sehr stark darin, tatsächlich die Auseinandersetzungen auszutragen": die Akademie der Künste in Berlin. (Foto: Imago/Schoening)

Der Komponist Manos Tsangaris ist neuer Präsident der Akademie der Künste. Sein Vize wird der Architekturpublizist Anh-Linh Ngo.

Von Felix Stephan

Die Berliner Akademie der Künste hat den Komponisten Manos Tsangaris zu ihrem Präsidenten gewählt. Vizepräsident wird der Architekturpublizist Anh-Linh Ngo. Das bisherige Präsidium, bestehen aus Janine Meerapfel und Kathrin Röggla, konnte sich nach neun Jahren Amtszeit satzungsgemäß nicht mehr zur Wahl stellen.

Zur SZ-Startseite

SZ PlusCannes
:Für alle Sexarbeiter

Der Regisseur Sean Baker gewinnt für "Anora" die Goldene Palme und widmet seinen Preis einer speziellen Berufszunft. Und Cannes hat mal wieder bewiesen, warum es das wichtigste Filmfestival der Welt ist.

Von David Steinitz

Lesen Sie mehr zum Thema

Jetzt entdecken

Gutscheine: