bedeckt München 10°

Machtmissbrauch am Theater:Und raus bist du

Maxim Gorki Theater - Shermin Langhoff

Shermin Langhoff, Intendantin des Maxim-Gorki-Theaters, am Rande einer Pressekonferenz im November 2013.

(Foto: Jörg Carstensen/dpa)

Die Skandale an deutschen Bühnen häufen sich. Überall sollen Köpfe rollen. Wo bleibt die Differenzierung?

Von Peter Laudenbach

Wenn schon auf der Bühne kein Theater stattfinden kann, geht es dahinter umso turbulenter zu. Das kann gute Gründe haben, zum Beispiel die Abrechnung mit Machtmissbrauch aller Art und den Wunsch nach halbwegs fairen, demokratischen Umgangsformen. Eigentlich eine Selbstverständlichkeit: Die Mindestanforderungen bürgerlichen Anstands sollten ja auch im Theater gelten.

SZ-Plus-Abonnenten lesen auch:
Father holding his baby girl model released Symbolfoto property released PUBLICATIONxINxGERxSUIxAUTx
Elternzeit
Und jetzt ist Papa dran
Tokyo
Corona-Pandemie
Was wir von Asien lernen können
Umarmung
Psychologie
"Verzeihen ist wichtig für die psychische Gesundheit"
USA
Trumps obskure Helfer
Gastbeitrag
Stoiber und Steinbrück fordern Rückkehr zur Schuldenbremse
Zur SZ-Startseite