bedeckt München

Machbarkeitsstudie:Grütters lässt Foto-Institut prüfen

Auf dem Weg zu einem Bundesinstitut für Fotografie geht Kulturstaatsministerin Monika Grütters (CDU) den nächsten Schritt. Sie habe eine Machbarkeitsstudie in Auftrag gegeben, die Anfang 2021 vorliegen soll. "Sie wird den von der Kommission vorgeschlagenen Standort Essen betrachten und dabei ergänzend auch den möglichen Standort Düsseldorf berücksichtigen", teilte Grütters mit. Das neue Bundesinstitut soll dafür sorgen, dass etwa Nachlässe wichtiger Fotografinnen und Fotografen gesichert werden. Um den Standort gibt es Streit. Eine Expertenkommission schlug Essen vor. Der Haushaltsausschuss des Bundestags hatte dagegen zuvor bereits 41,5 Millionen Euro für ein Institut in Düsseldorf eingestellt.

© SZ vom 12.06.2020 / dpa

Lesen Sie mehr zum Thema

Zur SZ-Startseite