Literaturhaus Schneider und Kluge erst im September

"Er ist einer der besten Hochtrapez-Saxofonisten der Republik. Zugleich Experte für Bodenhaftung. Einer der letzten authentischen Dadaisten" hat Alexander Kluge einmal über Helge Schneider gesagt. Beide zusammen wollten eigentlich am 24. Juli im Literaturhaus über Gott und die Welt, über alles und nichts und immer changierend zwischen Nonsens und Weltformel plaudern. Nun musste die Veranstaltung aber auf den Montag, 9. September, verschoben werden.