bedeckt München 11°

Literaturhaus:Kassenhit macht Politik

Casablanca

Ein Film-Paar, das laut Norbert F. Pötzl half, den Zweiten Weltkrieg zu gewinnen: Humphrey Bogart und Ingrid Bergman in "Casablanca".

(Foto: ARD/Degeto)

Norbert F. Pötzl liest aus seinem Buch zu "Casablanca"

Von Josef Grübl

75 Jahre nach der US-Premiere von "Casablanca" könnte man annehmen, dass alles über den Hollywoodklassiker mit Humphrey Bogart und Ingrid Bergman erzählt ist. Über kaum einen Film wurde mehr geschrieben, in Büchern, Artikeln und filmtheoretischen Schriften, jeder Aspekt der melodramatischen Story um eine Gruppe von politisch Verfolgten, die über Französisch-Nordafrika nach Amerika fliehen wollen, wurde analysiert. Auch die schwierige Entstehungsgeschichte (samt großem Drehbuchautorenverschleiß) und das Verhältnis der Hauptdarsteller (der kleinwüchsige Bogart musste neben Bergman auf Kisten steigen) sind längst kein Geheimnis mehr. Was kann ein neues "Casablanca"-Buch also noch erzählen? Sehr viel, wie man an Norbert F. Pötzls im Siedler Verlag erschienenem Sachbuch "Casablanca 1943" sieht. Der Autor, ein pensionierter Spiegel-Redakteur und Experte für zeitgeschichtliche Themen, nähert sich aus einem anderen Blickwinkel an: Er verknüpft die Ereignisse der ersten Jahre des Zweiten Weltkriegs mit der Entstehungsgeschichte des Films und stellt diesen dadurch in ein anderes Licht.

SZ-Plus-Abonnenten lesen auch:
Corona in Italien: Tumulte und Proteste in Turin
Corona-Proteste
In Italien droht eine Revolte
Gesundheit
Was beim Abnehmen wirklich hilft
Junge 11 Monate wird beim Essen gefüttert feeding a baby BLWX100034 Copyright xblickwinkel McPh
Ernährung
Die ersten 1000 Tage entscheiden
Aktien Börsen Anlage
MSCI World
Der Schummel-Index, dem Anleger vertrauen
Quantencomputer
"Wir können es noch schaffen, aufzuholen"
Zur SZ-Startseite