Literatur - Stavenhagen:Edeltraud Richter mit Fritz-Reuter-Literaturpreis geehrt

Direkt aus dem dpa-Newskanal

Stavenhagen (dpa) - Die Autorin Edeltraud Richter hat den Fritz-Reuter-Literaturpreis 2021 erhalten. Die frühere Lehrerin aus Trittelwitz bei Demmin erhielt die mit 2000 Euro dotierte Ehrung am Sonntag in der Reuterstadt Stavenhagen (Mecklenburgische Seenplatte), dem Heimatort des Dichters Fritz Reuter (1810-1874). Die Ehrung im Stavenhagener Schloss wurde unter anderem von Bürgermeister Stefan Guzu (parteilos) vollzogen.

Die 82-jährige Richter, die seit Jahrzehnten plattdeutsche Geschichten schreibt, erhielt die Auszeichung für ihr Buch "Plietschen Kram: Plattdüütsche Gedichte un Geschichten ut uns Dag". Sie sei eine Autorin, die aufgrund ihrer steten Nähe zum Niederdeutschen diese Sprache genau kenne und in ihren Texten gekonnt und mit Augenzwinkern anwende, hieß es von der Jury. "Plietsch" heißt soviel wie "schlau" oder "pfiffig".

Der Preis wird von der Stadt Stavenhagen, dem Fritz-Reuter-Literaturmuseum im ehemaligen Rathaus der Stadt und einer Bank vergeben. Die Ehrung erfolgt traditionell am 7. November - dem Geburtstag Reuters, der als bekanntester Plattdeutsch-Schriftsteller im deutschen Sprachraum gilt und aus Stavenhagen stammt.

© dpa-infocom, dpa:211107-99-903520/2

Zur SZ-Startseite

Lesen Sie mehr zum Thema

Süddeutsche Zeitung
  • Twitter-Seite der SZ
  • Facebook-Seite der SZ
  • Instagram-Seite der SZ
  • Mediadaten
  • Newsletter
  • Eilmeldungen
  • RSS
  • Apps
  • Jobs
  • Datenschutz
  • Kontakt und Impressum
  • AGB