Literatur Ror Wolf erhält Malkowski-Preis

Eine stolze Zahl von 34 Umzügen hat der Schriftsteller Ror Wolf hinter sich, seit vielen Jahren lebt er nun in Mainz. Falls der Autor von Gedichten, Hörspielen und Prosaminiaturen wieder einmal den Wohnort wechseln will, wird ihm das zumindest finanziell nun leichter gemacht: Ror Wolf erhält in diesem Jahr den mit 30 000 Euro dotierten Rainer-Malkowski-Preis der Bayerischen Akademie der Schönen Künste. Ein Stipendium geht außerdem an die in Vancouver und in der Uckermark lebende Dichterin und Übersetzerin Sylvia Geist; dessen Dotierung mit 5000 Euro ermöglicht nur einen erneuten Umzug im näheren Umkreis. Beide Preise werden am 27. November in der Akademie in der Residenz verliehen; die Laudatio auf Ror Wolf hält Joachim Kalka, die auf Sylvia Geist übernimmt Holger Pils.