bedeckt München

Literatur - Lübeck:Verleihung des Thomas-Mann-Preises verschoben

Auszeichnungen
Die Autorin Nora Bossong. Foto: Jens Kalaene/zb/dpa/Archivbild (Foto: dpa)

Direkt aus dem dpa-Newskanal

Lübeck (dpa) - Die Verleihung des Thomas-Mann-Preises der Hansestadt Lübeck und der Bayerischen Akademie der Schönen Künste an die Schriftstellerin Nora Bossong ist wegen der Corona-Krise verschoben worden. Die Preisträgerin habe trotzdem das Preisgeld in der Höhe von 25 000 Euro erhalten, teilte die Hansestadt Lübeck am Dienstag mit. Der ursprünglich für den 12. November vorgesehene Festakt soll zusammen mit einer Lesung der Autorin im nächsten Jahr nachgeholt werden. Ein genauer Termin stand zunächst nicht fest.

Der Thomas-Mann-Preis der Hansestadt Lübeck und der Bayerischen Akademie der Schönen Künste wird seit 2010 im jährlichen Wechsel in Lübeck und München verliehen. Im vergangenen Jahr erhielt ihn Claudio Magris. Weitere Preisträger waren Brigitte Kronauer, Rüdiger Safranski, Juli Zeh sowie Christa Wolf.

Lesen Sie mehr zum Thema

Zur SZ-Startseite