Literatur - Lübeck:Roter Vogel - Wertvolle Skulptur als Geschenk für Grass-Haus

Direkt aus dem dpa-Newskanal

Lübeck (dpa/lno) - Das Lübecker Günter Grass-Haus hat am Donnerstag eine von Günter Grass geschaffene Vogelskulptur geschenkt bekommen. Die Steinskulptur werde innerhalb der nächsten sechs Monate einen angemessenen Platz im Museum finden, versprach dessen Leiter Jörg-Philipp Thomsa. Grass hatte die Skulptur in der Nachkriegszeit geschaffen und sie seiner ehemaligen Berliner Zimmerwirtin aus seiner Studienzeit, der Malerin Margarethe Bartens (1906 bis 1992), geschenkt. Der Lübecker Galerist Frank-Thomas Gaulin hatte die Skulptur für 10.000 Euro von Bartens' Nachlassbetreuer erworben.

Gaulin sagte, diese bildhauerische Arbeit stelle eine spannende Schnittstelle im Werk von Günter Grass dar. "Sie ist somit auch ein interessantes Forschungsobjekt für das Günter Grass-Haus, welches ich dem Museum gerne übergeben möchte", sagte er.

Thomsa sagte, er freue sich sehr über die Schenkung. "Das Exponat ist für unsere Sammlung von hoher Bedeutung, da es sich um eine Steinskulptur und damit um ein ganz besonderes Unikat handelt." Die Figur zeige das handwerkliche Können des Bildhauers Günter Grass und die ästhetisch hohe Qualität seiner skulpturalen Arbeit höchst anschaulich, sagte er.

© dpa-infocom, dpa:230927-99-356401/3

Zur SZ-Startseite

Lesen Sie mehr zum Thema

Jetzt entdecken

Gutscheine: