bedeckt München

Literatur - Leipzig:Verleger Ulrich Keicher erhält Kurt-Wolff-Preis

Direkt aus dem dpa-Newskanal

Leipzig (dpa) - Der mit 35 000 Euro dotierte Kurt-Wolff-Preis geht an den Leonberger Verleger Ulrich Keicher. Der Verleger aus Baden-Württemberg bereichere seit fast vier Jahrzehnten das literarische Leben mit selbst hergestellten Büchern, teilte die Stiftung am Freitag in Leipzig mit. Seine Bücher seien demnach Brücken zwischen der Literatur und den bildenden Künsten.

Auch der mit 15 000 Euro dotierte Förderpreis der Stiftung geht an einen Verlag aus Baden-Württemberg: Die 2018 gegründete Edition Converso bringe "dem deutschsprachigen Publikum die Vielfalt der Kulturen des Mittelmeerraums in erzählender Prosa, Lyrik und gehaltvollen Sachbüchern näher", heißt es in der Begründung für die Auszeichnung.

Die Preisverleihung soll voraussichtlich Ende Mai in Leipzig stattfinden. Normalerweise wird der Preis jährlich auf der Leipziger Buchmesse verliehen, die jedoch 2021 wegen der Corona-Pandemie abgesagt wurde. Die Kurt Wolff Stiftung vergibt die Ehrung seit 2001. Sie vertritt die unabhängigen Verlage, von denen sie nach eigenen Angaben 127 zu ihrem Freundeskreis zählt.

© dpa-infocom, dpa:210226-99-606777/2

Zur SZ-Startseite

Lesen Sie mehr zum Thema