Literatur:In den Wind hineinschreiben

Lesezeit: 2 min

Literatur: Im Finale des Lyrikpreises: Nancy Hünger.

Im Finale des Lyrikpreises: Nancy Hünger.

(Foto: oh)

Beim Lyrikpreis München verteidigen Finalisten ihre Zeilen

Von Antje Weber

Warum dichten? "Sie weiß, ein Dichter ist ein Unsinn, / der versucht nicht zu sterben", schreibt die Lyrikerin Nancy Hünger in ihrem neuen Gedichtband. Der heißt "Ein wenig Musik zum Abschied wäre trotzdem nett", und all das kann man so deuten: Die Dichterin weiß, dass das Schreiben eine seltsame Angelegenheit ist - und tut es trotzdem.

SZ-Plus-Abonnenten lesen auch:
boecker
Leben und Gesellschaft
»Frauen geben sich oft selbst die Schuld«
Psychologie
Wie sehr prägen uns unsere Geschwister?
Menopause
Große Krise oder große Freiheit?
Woman Soaking Feet in Basin; Fußgesundheit
Gesundheit
"Ein Fuß muss täglich bis zu 1000 Tonnen tragen"
Two sad teens embracing at bedroom; Trauer
Tod und Trauer
Wie man trauernden Menschen am besten hilft
Zur SZ-Startseite