bedeckt München

Literatur - Hamburg:Hamburger Hubert-Fichte-Preis 2020 für Autorin Katrin Seddig

Direkt aus dem dpa-Newskanal

Hamburg (dpa/lno) - Die Hamburger Schriftstellerin Katrin Seddig ist mit dem Hubert-Fichte-Literaturpreis 2020 der Stadt Hamburg ausgezeichnet worden. Die 1969 geborene Autorin hatte zuletzt den G20-Roman "Sicherheitszone" veröffentlicht. Der mit 7500 Euro dotierte Literaturpreis soll am 8. März im Literaturhaus Hamburg überreicht werden, wie die Kulturbehörde am Donnerstag in Hamburg mitteilte. Neben dem Familienroman um die Ereignisse rund um den G20-Gipfel 2017 in Hamburg hat Seddig bereits die Bücher "Runterkommen", "Eheroman", "Eine Nacht und alles" und "Das Dorf" veröffentlicht.

Die fünfköpfige Fachjury lobte Seddig als "Meisterin der Atmosphäre und des Figurenensembles". Sie verstehe es, "die Verletzungen und Bedürfnisse ihrer Figuren auf eine Weise freizulegen, die grausam und gütig, komisch und wahrhaftig zugleich ist – und ihnen dabei ihre Würde zu lassen". Es gelinge ihr, die Dialoge der Figuren so zu verdichten, "dass etwas Echtes eingefangen scheint und jede Figur in ihrer sprachlichen Einzigartigkeit lebendig zwischen den Seiten steht".

Der Preis wird alle vier Jahre im Gedenken an den Hamburger Schriftsteller Hubert Fichte an Autoren verliehen, die in ihren Werken eine deutliche Beziehung zu Hamburg erkennen lassen.

Lesen Sie mehr zum Thema

Zur SZ-Startseite