bedeckt München

Literatur - Freiburg im Breisgau:Preis für langjähriges Übersetzen geht an Freiburgerin

Direkt aus dem dpa-Newskanal

Freiburg (dpa) - Die Freiburgerin Cornelia Holfelder-von der Tann erhält den mit 6000 Euro dotierten Übersetzerpreis "Rebekka". Die in diesem Jahr erstmals verliehene Auszeichnung ehrt Menschen, die seit vielen Jahren begeistert, beharrlich und exzellent Sachbücher und Belletristik übersetzen, wie aus einer Mitteilung vom Freitag hervorgeht. Titel wie Unterhaltungsromane oder Krimis erreichen oft hohe Auflagen und bilden das finanzielle Fundament vieler Verlage.

Übersetzer tragen durch ihre häufig schlecht bezahlte Arbeit in und an der Sprache ganz wesentlich zur Lebendigkeit unserer Kultur bei, wie es weiter hieß. Der Preis wird demnach von privaten Stifterinnen finanziert und vom Freundeskreis zur Förderung von literarischen und wissenschaftlichen Übersetzungen verliehen.

Cornelia Holfelder-von der Tann übersetzt seit Mitte der Siebziger Romane, Krimis, Fantasy sowie Science-Fiction aus dem Englischen ins Deutsche. Dabei sei sie innovativ, unermüdlich, akribisch und kreativ. Zudem engagiere sich die in Villingen-Schwenningen geborene Preisträgerin für jüngere Kollegen und leite Workshops.

Die Auszeichnung soll im September verliehen werden. In Zukunft ist geplant, den Preis auf der Leipziger Buchmesse zu übergeben.

© dpa-infocom, dpa:210319-99-888680/2

Zur SZ-Startseite

Lesen Sie mehr zum Thema