Literatur - Frankfurt am Main:Sven Regener: "Wie herrlich ist der Mensch"

Buchmesse
Der Autor und Musiker Sven Regener deutet nach vorn. Foto: Arne Dedert/dpa/Archiv (Foto: dpa)

Direkt aus dem dpa-Newskanal

Frankfurt/Main (dpa) - Sven Regener ("Herr Lehmann") lässt sich beim Schreiben von seinen eigenen Figuren leiten. "Diese Leute inspirieren mich. Ich hab die zwar selbst erfunden, aber sie haben für mich ein eigenes Leben und einen eigenen Charakter", sagte der Autor und Musiker am Freitag auf der Frankfurter Buchmesse. Daher schreibe er auch gern über die immer gleichen Personen. In seinem jüngsten Buch "Glitterschnitter" taucht auch "Herr Lehmann" wieder auf, der Titelheld seines gleichnamigen Erfolgsromans.

Auf die Frage, worum es in seinen Büchern gehe, finde er nie eine befriedigende Antwort, gab Regener auf dem "Blauen Sofa" zu: "Das ist ja mein großes Problem, immer schon eigentlich." Wenn man die Handlung zusammenfasse, mache sie wenig Sinn. "Es kommt aber mehr darauf an, wie man die Geschichten erzählt." Was die Personen denken, sei wichtiger als das, was sie tun. "Darum geht's eigentlich in all meinen Büchern: Wie herrlich ist der Mensch."

© dpa-infocom, dpa:211022-99-697401/3

Zur SZ-Startseite

Lesen Sie mehr zum Thema

Süddeutsche Zeitung
  • Twitter-Seite der SZ
  • Facebook-Seite der SZ
  • Instagram-Seite der SZ
  • Mediadaten
  • Newsletter
  • Eilmeldungen
  • RSS
  • Apps
  • Jobs
  • Datenschutz
  • Kontakt und Impressum
  • AGB