bedeckt München

Literatur - Frankfurt am Main:Minister Müller fordert mehr Hilfe im Kampf gegen Hunger

Buchmesse
Gerd Müller (CSU) sitzt im Bundestag. Foto: Britta Pedersen/dpa-Zentralbild/dpa (Foto: dpa)

Direkt aus dem dpa-Newskanal

Frankfurt/Main (dpa) - Bundesentwicklungsminister Gerd Müller (65) hat seinen Auftritt bei der Frankfurter Buchmesse zu einem Aufruf für eine gerechtere Weltwirtschaft genutzt. Der CSU-Politiker forderte unter anderem verbindliche Lieferketten und mehr Engagement im Kampf gegen den Hunger. "Der Planet hat das Potenzial, zehn Milliarden Menschen zu ernähren", sagte Müller am Donnerstag in einem Live-Stream. Mit gezielt eingesetzten Mitteln könne bis 2030 eine Welt ohne Hunger erreicht werden. Allerdings: "Wissen ist nicht genug - es fehlt der politische Wille der Herrschenden in dieser Welt." Er stellte bei der fast ausschließlich online stattfindenden Buchmesse sein Buch "Umdenken. Überlebensfragen der Menschheit" (Murmann Verlag) vor.

Lesen Sie mehr zum Thema

Zur SZ-Startseite