Literatur:Das Weihnachtsrätsel

Lesezeit: 12 min

Literatur: Ewiges Eis: Caspar David Friedrichs Gemälde "Das Eismeer".

Ewiges Eis: Caspar David Friedrichs Gemälde "Das Eismeer".

(Foto: mauritius images/SuperStock)

Eis und Schnee zu Weihnachten wird es in Deutschland zunehmend nur noch in höheren Lagen geben. Die Schneestürme in der Literatur aber wehen ewig. Einige von ihnen finden Sie in unserem Weihnachtsrätsel.

Von Burkhard Müller

Frost und Kälte: Das ist das Motto unseres diesjährigen Weihnachtsrätsels. Fünf Autorinnen und acht Autoren, die Sie mit ihrem Werk erraten sollen, haben sich darüber in höchst unterschiedlicher Weise geäußert. Die eine friert es schon, wenn die Temperaturen noch deutlich im Plus verharren, allerdings ohne Heizung, dem anderen macht es nichts aus, bei minus 50 Grad zu Fuß und mit Gepäck in die Wildnis loszuziehen. Wie die Schönheit im Auge, so liegt die Kälte in der Haut dessen, der sie wahrnimmt. Manchmal kann es sogar zur Katastrophe werden, wenn die Kälte, die man erwartet, ausbleibt. Und manchmal ist sie, wo man ihr nicht zu entgehen vermag, eine tödliche Gefahr. Mögen Sie, liebe Leserin und lieber Leser, an den Feiertagen immer nur gerade so viel frösteln, dass es Ihnen warm ums Herz wird! Der Lösungssatz besteht aus vierzig Zeichen, nehmen Sie jetzt Zettel und Stift zur Hand - oder drucken Sie sich die Vorlage hier aus!

SZ-Plus-Abonnenten lesen auch:
Senior climber on a mountain ridge; Fit im Alter Gesundheit SZ-Magazin Getty
Gesundheit
Wie ich die Faulheit besiegte und endlich loslief
Querdenker
Wo ist Romy?
Interessenkonflikt bei "Welt"
Aus nächster Nähe
Generationengerechtigkeit
Diese jungen Leute müssen exakt gar nichts
Sommerferien
Warum tun wir uns den Urlaub mit Kindern eigentlich an?
Zur SZ-Startseite
Süddeutsche Zeitung
  • Twitter-Seite der SZ
  • Facebook-Seite der SZ
  • Instagram-Seite der SZ
  • Mediadaten
  • Newsletter
  • Eilmeldungen
  • RSS
  • Apps
  • Jobs
  • Datenschutz
  • Abo kündigen
  • Kontakt und Impressum
  • AGB